Kilbeggan Abbey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zisterzienserabtei Kilbeggan
Lage IrlandIrland Irland
County Westmeath
Koordinaten: 53° 22′ N, 7° 30′ WKoordinaten: 53° 22′ 6″ N, 7° 30′ 7″ W
Ordnungsnummer
nach Janauschek
529
Gründungsjahr 1150
Jahr der Auflösung/
Aufhebung
1539
Mutterkloster Mellifont Abbey
später Buildwas Abbey
Primarabtei Kloster Clairvaux

Tochterklöster

keine

Kilbeggan Abbey (Benedicto Dei) ist eine ehemalige Zisterziensermönchsabtei im County Westmeath in der heutigen Republik Irland. Das ehemalige Kloster lag in der Stadt Kilbeggan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kloster wurde 1150[1] wohl auf eine Stiftung der Familie MacCoghlan auf dem Gelände eines bereits bestehenden, von St. Beccan im 5. oder 6. Jahrhundert begründeten irischen Klosters als Tochterkloster von Mellifont Abbey gegründet und gehörte damit der Filiation der Primarabtei Kloster Clairvaux an. 1217 war die Abtei in den Streit von Jerpoint (“riot of Jerpoint”) und anschließend in die Verschwörung von Mellifont (“conspiracy of Mellifont”) verwickelt, an deren Ende sie Buildwas Abbey unterstellt wurde. Zur Zeit der Auflösung des Klosters im Jahr 1539 war es eines der ärmsten in Irland. Seine Güter erhielt anschließend die Familie Lambert. Im 18. Jahrhundert wurde auf den Ruinen des Klosters eine protestantische Kirche errichtet, die ebenfalls in Ruinen gefallen ist.

Bauten und Anlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von dem Kloster sind keine sichtbaren Reste erhalten.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. die alternative Angabe 1200 in I Cistercensi O.Cist. / O.C.S.O. könnte auf einer Verwechslung mit Abbeyshrule Abbey beruhen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]