Kim Do-hoon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kim Do-hoon
Personalia
Geburtstag 21. Juli 1973
Geburtsort TongyeongSüdkorea
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1989–1992 Yonsei University
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1994 Sangmu (Militärdienst)
1995–1997 Chonbuk Hyundai Dinos 43 (15)
1998–1999 → Vissel Kōbe (Leihe) 058 (27)
2000–2002 Jeonbuk Hyundai Motors 068 (28)
2003–2005 Seongnam Ilhwa Chunma 083 (42)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1994–2003 Südkorea 72 (30)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2005–2012 Seongnam Ilhwa Chunma (Co-Trainer)
2013 Gangwon FC (Co-Trainer)
2014 Südkorea U-20
2015–2016 Incheon United
2017– Ulsan Hyundai
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Kim Do-hoon (* 21. Juli 1973 in Tongyeong, Gyeongsangnam-do) ist ein ehemaliger südkoreanischer Fußballspieler, der zuletzt beim Rekord-Meister der K-League Seongnam Ilhwa Chunma spielte. Er war von 2005 bis 2012 Co-Trainer bei Seongnam Ilhwa Chunma gewesen, ehe der Verein durch die Stadt aufgekauft wurde. 2013 war er Trainer des Vereins Gangwon FC. 2014 war er Trainer der Südkoreanischen U-20-Nationalmannschaft. Von 2015 bis 2016 war er Trainer des Incheon United gewesen.

Karriere als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kim Do-hoon studierte von 1989 bis 1992 an der Yonsei University und spielte in dieser Zeit für die Universitätsmannschaft.

Kim Do-hoon wurde von Sangju Sangmu unter Vertrag genommen und spielte dort von 1993 bis 1994. In dieser Zeit musste er seinen Militärdienst verrichten. Er wechselte danach zu Chonbuk Hyundai Dinos und absolvierte 43 Spiele für diesen Verein. Er wechselte danach für Zwei Jahre nach Japan zu Vissel Kobe. Danach kehrte er zu Jeonbuk Hyundai Motors wieder zurück. In den Zwei Jahren schoss er 28 Tore in 68 Spielen für den Verein. Von 2003 bis 2005 spielte er für Seongnam Ilhwa Chunma. Dort erzielte er in 83 Spielen 42 Tore. 2005 beendete er die Karriere als aktiver Fußballspieler.

Karriere als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2005 bis 2012 war er Co-Trainer des damaligen Vereins Seongnam Ilhwa Chunma. 2006 konnte er den letzten Titel des Vereins gewinnen. 2012 wurde er mit seinen Trainer entlassen. 2013 war er Trainer von Gangwon FC. 2014 war er Trainer der Südkoreanischen U-20-Nationalmannschaft. Von 2015 bis 2016 war er Trainer von Incheon United. Nach einer schlechten Saison im Jahr 2016 wurde er in Incheon entlassen. Zum Jahresende 2016 wurde er als neuer Trainer bei Ulsan Hyundai vorgestellt.

Erfolge als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Do-hoon ist der Vorname.