Kim Un-bae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kim Un-bae
Koreanischer Name
Hangeul 金恩培
Hanja 김은배
Japanischer Name
Kanji 金恩培
Rōmaji nach Hepburn Kin Onbai

Kim Un-bae (* 21. August 1913 in Seoul; † 15. Februar 1980 in Incheon) war ein koreanischer Marathonläufer. In seiner aktiven Zeit war Korea kein eigenständiger Staat und stand unter japanischer Herrschaft. Er startete deshalb unter dem Namen Kin Onbai für Japan.

1931 wurde er mit seiner persönlichen Bestzeit von 2:34:58 h Japanischer Vizemeister. 1932 wurde er in 2:37:57 h erneut Vizemeister und qualifizierte sich damit für die Olympischen Spielen in Los Angeles, bei denen er in 2:37:28 h Sechster wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Un-bae ist der Vorname.