Kinema-Jumpō-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Kinema-Jumpō-Preise (jap. キネマ旬報ベスト・テン, Kinema jumpō besuto ten, dt. „Die besten Zehn der Kinema Jumpō“) sind nationale, japanische Filmpreise, die seit 1925 verliehen werden. Sie sind somit älter als die Japanese Academy Awards und sogar älter als die US-amerikanischen Academy Awards. Initiator der Preise ist das Magazin Kinema Jumpō. Die Verleihung findet jährlich im Februar statt. Einzige Unterbrechungen waren die Kriegsjahre von 1944 bis 1946. Seit 1973 gibt es neben den regulären Kategorien auch einen Publikumspreis.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]