King (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paul King, Mitte der 1980er Jahre

King war eine britische Pop- und New-Wave-Band der 1980er Jahre aus Coventry.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kopf und Leadsänger der 1983 gegründeten Band war Paul King, zuvor Leadsänger bei The Reluctant Stereotypes, einer Ska-Band, mit der er Anfang der 1980er Jahre drei Singles und ein Album veröffentlichte. Weitere Gründungsmitglieder waren der Gitarrist Jim „Jackal“ Lantsbery, der Keyboarder Mick Roberts und der Bassist Tony Wall. Etwas später stieß der Schlagzeuger Adrian Lillywhite zur Gruppe.

King brachte insgesamt zwei Alben bei CBS heraus, die beide 1985 erschienen. Steps in Time erreichte in Großbritannien Goldstatus, Bitter Sweet wurde mit einer Silbernen Schallplatte ausgezeichnet. Die höchste Chartplatzierung in Deutschland erzielte die Gruppe mit der Single Love & Pride, die bereits 1984 veröffentlicht, aber erst in der Neuauflage 1985 zu einem Erfolg wurde und eine Goldene Schallplatte erhielt, nachdem King mit Boy George und dessen Band Culture Club auf Tour ging und dadurch große Bekanntheit erlangte.

Mit vier weiteren Singles konnte King sich bis 1986 in den UK-Charts platzieren. Anschließend trennte sich die Gruppe. 1987 versuchte Paul King, eine Solokarriere zu starten. Seine beiden Singles I Know und Follow My Heart floppten jedoch. Im Jahr 1990 wurde Paul King VJ beim Musiksender MTV, später bei der MTV-Tochter VH1.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
1985 Steps in Time DE49
(5 Wo.)DE
UK6
Gold
Gold

(21 Wo.)UK
US140
(9 Wo.)US
Bitter Sweet UK16
Silber
Silber

(11 Wo.)UK
Produzent: Richard James Burgess

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: The 12" Tape
  • 1998: The Best of King – Love & Pride

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US
1985 Love and Pride (Remix)
Steps in Time
DE8
(13 Wo.)DE
AT21
(6 Wo.)AT
CH3
(10 Wo.)CH
UK2
Gold
Gold

(18 Wo.)UK
US55
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: Januar 1985
Won’t You Hold My Hand Now (Remix)
Steps in Time
UK24
(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: März 1985
Alone without You
Bitter Sweet
UK8
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: August 1985
The Taste of Your Tears
Bitter Sweet
UK11
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Oktober 1985
1986 Torture
Bitter Sweet
UK23
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Dezember 1985

Weitere Singles

  • 1984: Love and Pride (VÖ: April)
  • 1984: Soul on My Boots (VÖ: Juni)
  • 1984: Won’t You Hold My Hand Now (VÖ: Oktober)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben UK Billboard 200
  2. Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]