Kinrooi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinrooi
Kinrooi wapen1.svg Kinrooi vlag.svg
Kinrooi (Limburg)
Kinrooi
Kinrooi
Staat: Belgien
Region: Flandern
Provinz: Limburg
Bezirk: Maaseik
Koordinaten: 51° 9′ N, 5° 44′ OKoordinaten: 51° 9′ N, 5° 44′ O
Fläche: 54,76 km²
Einwohner: 12.309 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte: 225 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3640
Vorwahl: 089
Bürgermeister: Jo Brouns (CD&V)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Gemeentebestuur Kinrooi
Breeërsteenweg 146
3640 Kinrooi
Website: www.kinrooi.be
lblelslh
Kinrooi, Mühle

Kinrooi (Limburgisch: Kinder) ist eine belgische Gemeinde in der Region Flandern mit 12.309 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016). Sie liegt im äußersten Nordosten des Landes am linken Ufer der Maas und grenzt unmittelbar an die Niederlande. Die Gemeinde besteht aus dem Hauptort sowie aus den Ortsteilen Kessenich, Molenbeersel und Ophoven (Belgien).

Maaseik liegt fünf Kilometer südlich, die niederländischen Städte Maastricht 30 Kilometer südlich, Eindhoven 36 Kilometer nördlich, Venlo etwa 30 Kilometer nordöstlich und die belgische Hauptstadt Brüssel etwa 100 Kilometer südwestlich.

Die nächsten Autobahnabfahrten befinden sich bei Roosteren und Grathem an der niederländischen Autobahn A2/E 25.

In Weert, Roermond, Sittard und Genk befinden sich die nächsten Regionalbahnhöfe.

Der Flughafen von Eindhoven und Maastricht Aachen Airport sind die nächsten Regionalflughäfen, und der Flughafen Brüssel National nahe der Hauptstadt Brüssel ist ein internationaler Flughafen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin-Hubert Rutten (* 17. Dezember 1841 in Geistingen (Kinrooi); † 17. Juli 1927 in Lüttich), von 1901 bis 1927 Bischof von Lüttich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kinrooi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien