Kirchbach-Zerlach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirchbach-Zerlach
Wappen Österreichkarte
Wappen von Kirchbach-Zerlach
Kirchbach-Zerlach (Österreich)
Kirchbach-Zerlach
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Südoststeiermark
Kfz-Kennzeichen: SO (ab 1.7.2013; alt: FB)
Hauptort: Kirchbach in Steiermark
Fläche: 39,16 km²
Koordinaten: 46° 56′ N, 15° 40′ OKoordinaten: 46° 56′ 0″ N, 15° 40′ 0″ O
Höhe: 334 m ü. A.
Einwohner: 3.260 (1. Jän. 2017)
Postleitzahlen: 8082, 8081, 8083
Vorwahl: 03116
Gemeindekennziffer: 6 23 81
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchbach 11
A-8082 Kirchbach in Steiermark
Website: www.kirchbach.at
Politik
Bürgermeister: Franz Löffler (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(21 Mitglieder)
15
3
2
1
15 
Insgesamt 21 Sitze
  • ÖVP: 15
  • Gemeinsam mehr bewegen: 3
  • SPÖ: 2
  • FPÖ: 1
Lage der Marktgemeinde Kirchbach-Zerlach im Bezirk Südoststeiermark
Bad GleichenbergBad RadkersburgDeutsch GoritzEdelsbach bei FeldbachEichköglFehringFeldbachGnasHalbenrainJagerbergKapfensteinKirchbach-ZerlachKirchberg an der RaabKlöchMettersdorf am SaßbachMureckMurfeldPaldauPirching am TraubenbergRiegersburgSankt Anna am AigenSankt Peter am OttersbachSankt Stefan im RosentalStradenTieschenUnterlammSteiermarkLage der Gemeinde Kirchbach-Zerlach im Bezirk Südoststeiermark (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Kirchbach-Zerlach ist seit 2015 eine Gemeinde mit 3260 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) im Bezirk Südoststeiermark in der Steiermark, im Jahre 2015 hieß die Gemeinde Kirchbach in der Steiermark.

Die Gemeinde Kirchbach-Zerlach entstand im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark[1] aus den mit Ende 2014 aufgelösten Gemeinden Kirchbach in Steiermark und Zerlach.[2]

Nach einem entsprechenden Gemeinderatsbeschluss trägt die Gemeinde seit 1. Jänner 2016 den Namen „Kirchbach-Zerlach“.[3][4]

Pfarrkirche Kirchbach
Filialkirche hl. Anna

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sankt Marein bei Graz
(Bezirk Graz-Umgebung)
Kirchberg an der Raab
Pirching am Traubenberg Nachbargemeinden Sankt Stefan im Rosental
Schwarzautal
(Bezirk Leibnitz)

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwölf Ortschaften (Einwohner Stand 1. Jänner 2015[5]) bzw. drei Katastralgemeinden (Fläche 2015):

Ortschaften Katastralgemeinden
  • Breitenbuch (410)
  • Dörfla (458)
  • Glatzau (229)
  • Kirchbach in Steiermark (853)
  • Kittenbach (84)
  • Kleinfrannach (180)
  • Maierhofen (119)
  • Maxendorf (190)
  • Tagensdorf (19)
  • Weißenbach (160)
  • Zerlach (375)
  • Ziprein (158)
  • Kirchbach in Steiermark (903,30 ha)
  • Zerlach (2.381,82 ha)
  • Ziprein (630,10 ha)

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Kirchbach-Zerlach

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister ist Franz Löffler (ÖVP).

Weiters gehören der erste Vizebürgermeister Anton Prödl (ÖVP), der zweite Vizebürgermeister Karl Süßmaier (Liste „Gemeinsam mehr bewegen“), der Gemeindekassier Thomas Zach (ÖVP) und das Vorstandsmitglied Josef Luttenberger (ÖVP) dem Gemeinderat an.[6]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat besteht nach der Gemeindezusammenlegung seit 2015 aus 21 Mitgliedern (statt zuvor 30 = 15 in Kirchbach + 15 in Zerlach) und setzt sich aus Mandataren folgender Parteien zusammen:

  • 15 ÖVP
  • 03 Liste „Gemeinsam mehr bewegen“
  • 02 SPÖ
  • 01 FPÖ

Die letzten Gemeinderatswahlen brachten folgende Ergebnisse:

Partei 2015 2010 2005 2000
Großgemeinde Kirchbach Zerlach Kirchbach Zerlach Kirchbach Zerlach
Stimmen  % Mandate St.  % M. St.  % M. St.  % M. St.  % M. St.  % M. St.  % M.
ÖVP 1488 66 15 551 53 8 1056 89 14 529 50 8 1024 85 13 594 59 10 947 83 13
SPÖ 0196 09 02 197 19 3 0137 11 01 166 16 2 0186 15 02 065 06 01 x
FPÖ 0 166 07 01 x 035 03 0 x 048 05 00 071 06 01
Die Grünen 0048 02 00 x x x x x x
Gemeinsam mehr Bewegen 0349 16 03 x x x x x x
Vereinigte Namensliste
Gemeinde Kirchbach
x 0298 28 4 x 337 32 5 x x x
Unabhängige Namensliste x x x x x x 120 12 02
Kirchbacher Heimatliste
Walter Patschok
x x x x x x 174 17 02
Heimatliste Zerlach x x x x x x 121 11 01
Wahlberechtigte 2.260 1.061 1.472 1.077 1.438 1.007 1.307
Wahlbeteiligung 81 % 81 % 82 % 82 % 85 % 82 % 88 %
x = nicht kandidiert

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beide Vorgängergemeinden hatten ein Gemeindewappen. Wegen der Gemeindezusammenlegung verloren diese mit 1. Jänner 2015 ihre offizielle Gültigkeit.

AUT Kirchbach-Zerlach COA.png

Die Neuverleihung des Gemeindewappens für die Fusionsgemeinde erfolgte mit Wirkung vom 10. März 2017.[7]
Laut den Vereinbarungen bei den Fusionsgesprächen der beiden Altgemeinden sollte das alte Kirchbacher Wappen beibehalten werden, es musste aber an die strengen heraldischen Regeln angepasst werden.[8] Die geänderte Blasonierung lautet:

„In rotem Schild auf goldenem Hügel in Gold mit gespreizten Beinen stehend ein junger, bartloser Landmann in gegürtetem schenkellangem Leibrock, Hosen und Bundschuhen, am Gürtel rechts ein Sack, aus dem der Griff eines Messers ragt, in der erhobenen Rechten eine Sichel mit einwärts gekehrter Schneide, in der Linken fünf Ähren haltend; die Figur unterlegt mit einem erniedrigten silbernen, blau gefluteten Wellenbalken.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kirchbach-Zerlach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steiermärkische Gemeindestrukturreform.
  2. § 3 Abs. 9 Z 4 des Gesetzes vom 17. Dezember 2013 über die Neugliederung der Gemeinden des Landes Steiermark (Steiermärkisches Gemeindestrukturreformgesetz – StGsrG). Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 2. April 2014. Nr. 31, Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x. S. 4.
  3. 87. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 15. Oktober 2015 über die Änderung des Gemeindenamens der im politischen Bezirk Südoststeiermark gelegenen Marktgemeinde „Kirchbach in der Steiermark“ in „Kirchbach-Zerlach“, LGBl., ausgegeben am 20. Oktober 2015
  4. „Schon wieder neue Gemeinde-Namen“ auf www.krone.at am 13. Oktober 2015, abgerufen am 21. Oktober 2015
  5. Einwohner nach Ortschaften (Excel-Datei, 766 KB); abgerufen am 29. Juli 2015
  6. Gemeinde Kirchbach in der Steiermark: Gemeinderat, abgerufen am 8. Mai 2015
  7. 29. Verlautbarung der Steiermärkischen Landesregierung vom 2. März 2017 über die Verleihung des Rechtes zur Führung eines Gemeindewappens an die Marktgemeinde Kirchbach-Zerlach (politischer Bezirk Südoststeiermark)
  8. Das neue Wappen, Gemeinde Kirchbach-Zerlach, abgerufen am 7. März 2017