Kirche Bansin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirche Bansin

Die Kirche Bansin, auch Waldkirche genannt, ist ein aus dem Jahr 1939 stammendes Kirchengebäude im Ortsteil Bansin Dorf von Bansin in Vorpommern.

Die Kirche liegt am westlichen Ortsrand im Bansiner Wald. Sie wurde 1938/1939 nach dem Vorbild der Swinemünder Kreuzkirche, welche heute nicht mehr existiert, erbaut und ist damit die zweitjüngste Kirche auf der Insel Usedom nach der katholischen Kirche in Heringsdorf. Am 12. Februar 1939 wurde die Bansiner Kirche eingeweiht.

Es handelt sich um ein ziegelgedecktes Kirchenschiff mit einem hohen, weiß geschlämmten Kirchturm.

Die evangelische Kirchengemeinde im Seeheilbad Bansin gehört seit 2012 zur Propstei Pasewalk im Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland.[1] Vorher gehörte sie zum Kirchenkreis Greifswald der Pommerschen Evangelischen Kirche.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kirche Bansin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ev. Kirchengemeinde Heringsdorf-Bansin auf der Webseite der Landeskirche, abgerufen am 28. November 2018

Koordinaten: 53° 58′ 12,2″ N, 14° 8′ 10,7″ O