Kirchturm (Heraldik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirchturm im Wappen von Adlum
Kirchturm im Wappen von Mehrnbach
Kirchturm im Wappen von Wusterhusen
Kirchturm im Wappen von Breitenberg (Holstein)

Der Kirchturm ist in der Heraldik eine Gemeine Figur und kann von der Wappenfigur Turm gut unterschieden werden. Er ist im Wappen oder Feld alleinstehend, meistens von schlanker Bauform und mit einem christlichen Kreuz auf der Spitze dargestellt. Bisweilen kann auch der Wetterhahn hinzukommen. Alle heraldischen Farben sind möglich, nur von der Feldfarbe muss er sich unterscheiden. Der Kirchturm erscheint im Wappen oft mit Fenster in unterschiedlicher Anzahl und Lage, auch gelegentlich mit einer Kirchentür oder einem Tor. Dies ist bei der Wappenbeschreibung zu erwähnen. Ist der Turm mit einem Kirchengebäude dargestellt, ist es die Wappenfigur Kirche.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gert Oswald: Lexikon der Heraldik. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1984, S. 399.
  • Walter Leonhard: Das große Buch der Wappenkunst. Entwicklung, Elemente, Bildmotive, Gestaltung. 2., durchgesehene und erweiterte Auflage. Georg D. W. Callwey, München 1978, ISBN 3-7667-0345-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kirchturm in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien