Kisir (Bulgursalat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kisir (Bulgursalat)

Kisir (türkisch Kısır) gehört zu der türkischen Küche. Oft wird Kisir auch als Bulgursalat bezeichnet, da das Gericht hauptsächlich aus feinem Bulgur (Weizengrütze) besteht. Kisir wird häufig mit Taboulé verwechselt, dessen Hauptzutat Kuskus ist.

Für die Zubereitung von Kisir werden feiner Bulgur – was sehr gern auch mit Kuskus verwechselt wird, welches aus Hartweizengrieß besteht – sowie Paprika- als auch Tomatenmark, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Tomaten, Eisbergsalat, Minze, Olivenöl, Zitronensaft und Gewürze wie Salz, Pfeffer und Paprikapulver benötigt. Der Bulgur wird in kochendem Wasser ca. 15- 20 Minuten eingeweicht. Die Frühlingszwiebeln, Petersilie, Minze und die Tomaten werden in Würfel geschnitten. Mit dem Tomatenmark, Olivenöl und Zitronensaft, den gehackten Zutaten und Gewürzen wird der Bulgur vermengt.

Angeboten wird das kalte Gericht als Vorspeise, Hauptspeise oder Beilage. Kisir ist ein sehr leichtes und schnelles Gericht, das sehr oft mit Salatblättern serviert wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kisir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien