Kissing Jessica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelKissing Jessica
OriginaltitelKissing Jessica Stein
ProduktionslandUSA
Originalspracheenglisch
Erscheinungsjahr2001
Länge97 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
JMK 10
Stab
RegieCharles Herman-Wurmfeld
DrehbuchJennifer Westfeldt
und Heather Juergensen,
basierend auf dem Stück Lipschtick
ProduktionBrad Zions
Eden Wurmfeld
MusikMarcelo Zarvos
KameraLawrence Sher
SchnittKristy Jacobs Maslin
Greg Tillman
Besetzung

Kissing Jessica ist eine romantische Independent-Komödie aus dem Jahre 2001. Der Film basiert auf dem Off-Broadway-Stück Lipschtick.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 28-jährige Jessica Stein, eine jüdische Journalistin, die in New York lebt, hat die verschiedenen Blind Dates eigentlich satt, als sie über eine Kleinanzeige stolpert, in der Rainer Maria Rilke zitiert wird. Die Anzeige stammt von der Galeristin Helen Cooper. Zunächst skeptisch, lässt sich Jessica auf Helen ein. Anfangs scheint die Beziehung fast perfekt, doch je länger Jessica die Beziehung geheim hält, desto unzufriedener wird Helen mit der Situation. Dazu scheint auch Jessicas Familie ein Hindernis darzustellen, versucht die Mutter doch immer wieder, Jessica zu verkuppeln.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Los Angeles Film Festival bekam der Film die Auszeichnungen Audience Award for Best Feature Film sowie den Critics Special Jury Award. Weitere Auszeichnungen waren z. B.: Glitter Award, Publikumspreis beim Miami Film Festival sowie der Golden Satellite Award.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde bei der R.C. Production in Berlin vertont. Marianne Groß schrieb das Dialogbuch, Andreas Fröhlich führte die Dialogregie.[1]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Jessica Stein Jennifer Westfeldt Claudia Lössl
Helen Cooper Heather Juergensen Christin Marquitan
Judy Stein Tovah Feldshuh Regine Albrecht
Josh Myers Scott Cohen Bernd Vollbrecht
Joan Jackie Hoffman Sandra Schwittau
Martin Michael Mastro Gerald Schaale
Sebastian Carson Elrod Marius Clarén
Dan Stein David Aaron Baker Dietmar Wunder
Charles Jon Hamm Viktor Neumann

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Hauptdarstellerinnen hatten die Rollen bereits beim Bühnenstück inne und schrieben auch mit am Drehbuch. In den Audio-Kommentaren erzählen die Produzenten von den Dreharbeiten; viele zufällige Passanten sowie die Großmutter einer der Produzenten kommen im Film vor. Einige Hintergrundszenen in New York wurden später herausgeschnitten, denn sie zeigten das World Trade Center.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Synchronkartei: Deutsche Synchronkartei | Filme | Kissing Jessica. Abgerufen am 4. April 2018.