Kitsuki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Kitsuki. Für das gleichnamige Lehen siehe Kitsuki (Han).
Kitsuki-shi
杵築市
Kitsuki (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Kyūshū
Präfektur: Ōita
Koordinaten: 33° 25′ N, 131° 37′ OKoordinaten: 33° 25′ 1″ N, 131° 36′ 58″ O
Basisdaten
Fläche: 280,01 km²
Einwohner: 29.917
(1. Juni 2016)
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 44210-1
Symbole
Baum: Prunus mume var. bungo
Blume: Umeblüte
Rathaus
Adresse: Kitsuki City Hall
377-1, Ōaza Kitsuki
Kitsuki-shi
Ōita 873-0001
Webadresse: http://www.city.kitsuki.lg.jp
Lage Kitsukis in der Präfektur Ōita
Lage Kitsukis in der Präfektur

Kitsuki (jap. 杵築市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Ōita im Südosten der Kunisaki-Halbinsel an der Morie-Bucht (auch Kitsuki-Bucht genannt).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kitsuki ist eine alte Burgstadt, in der zuletzt der Nomi-Zweig der Matsudaira mit einem Einkommen von 32.000 Koku residierte. An die Herrschaft erinnert die Burg Kitsuki. Die Gemeinde wurde am 1. April 1955 nach diversen Eingemeindungen zur kreisfreien Stadt (shi) ernannt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]