Kiwi Rail Scenic Journeys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kiwi Rail Scenic Journeys ist der Name eines Geschäftsbereiches der neuseeländischen Kiwi Rail, unter dem in Neuseeland aktuell 2017 vier Zugfernverbindungen angeboten werden. Seit Mai 2017 werden die vier Angebote zusammen mit der Fährverbindung Interislander unter der Dachmarke The Great Journeys of New Zealand vermarktet.[1]

Coastal Pacific auf der Fahrt in Kaikoura

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1993 verkaufte die neuseeländische Regierung im Rahmen ihrer Privatisierungshype das staatliche Eisenbahnnetz und den Bahnbetrieb einschließlich des Trajekts WellingtonPicton an ein amerikanisches Konsortium. Nachdem das völlig schief ging kaufte die Regierung 2003 die Eisenbahninfrastruktur zurück und übernahm zum 1. Juli 2008 auch wieder den Bahn- und Fährbetrieb. Zu den Einzelheiten siehe hier. Der – weitgehend touristisch ausgerichtete – Eisenbahnpersonenfernverkehr wurde in Tranz Scenic organisiert. Seit 2012 wird dieser Geschäftsbereich als Kiwi Rail Scenic Journeys bezeichnet.

Verkehrsangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbindungen des Personenfernverkehrs

Das seit der dem staatlichen Rückkauf bestehende Streckennetz mit seinen ausgedünnten Verbindungen besteht derzeit 2017 fort.

Derzeitige Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linie von nach Verbindungshäufigkeit Anmerkung
Capital Connection Palmerston North Wellington Montag–Freitag
Northern Explorer Auckland Wellington Mo,Do,Sa ab Auckland, Di,Fr,So ab Wellington ehemals: Overlander
TranzAlpine Christchurch Greymouth täglich
Coastal Pacific Christchurch Picton täglich

Eingestellte Verbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995 - Lynx Express: Picton - Christchurch
  • 2001 - Bay Express: Wellington - Napier
  • 2001 - Geyserland Express: Auckland - Rotorua
  • 2001 - Kaimai Express: Auckland - Tauranga
  • 2001 - Waikato Connection: Hamilton - Auckland
  • 2002 - Southerner: Christchurch - Dunedin - Invercargill
  • 2004 - Northerner: Auckland - Wellington (Nachtverbindung)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robin Bromby: Rails that built a nation: an encyclopedia of New Zealand railways. Grandham House Publishing, Wellington 2003, ISBN 1-86934-080-9 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Great Journeys of New Zealand” launched at TRENZ 2017. In: Kiwi Rail Pressemitteilung. 11. Mai 2017, abgerufen am 22. Juni 2017 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]