Kjetil Strand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kjetil Strand
Kjetil Strand
Spielerinformationen
Voller Name Kjetil Øvrelid Strand
Geburtstag 2. Oktober 1979
Geburtsort Stavanger, Norwegen
Staatsbürgerschaft NorwegenNorwegen norwegisch
Körpergröße 1,88 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Stavanger Håndball
Trikotnummer 5
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2003 NorwegenNorwegen Stavanger Håndball
2003–2004 DeutschlandDeutschland SG Flensburg-Handewitt
2004–2006 DanemarkDänemark Bjerringbro-Silkeborg
2006–2007 DanemarkDänemark AaB Håndbold
2007–2010 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
2010– NorwegenNorwegen Stavanger Håndball
Nationalmannschaft
Debüt am 9. März 2000
            gegen PortugalPortugal Portugal
  Spiele (Tore)
NorwegenNorwegen Norwegen 102 (473)[1]

Stand: Nationalmannschaft 9. November 2013

Kjetil Øvrelid Strand (* 2. Oktober 1979 in Stavanger, Norwegen) ist ein norwegischer Handballspieler. Er ist 1,88 m groß und wiegt 93 kg.

Strand, der für Stavanger Håndball (Rückennummer 5) spielt und für die norwegische Männer-Handballnationalmannschaft (Rückennummer 6) aufläuft, kann im Rückraum vielseitig eingesetzt werden.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kjetil Strand erhielt seinen ersten Profivertrag bei Stavanger Håndball. Dort schaffte er in der Saison 2002/03 seinen Durchbruch: Er wurde mit 281 Toren in 25 Spielen Torschützenkönig (norwegischer Rekord) und zu Norwegens „Handballer des Jahres“ gewählt. Im Sommer 2003 bemühte sich bereits der TBV Lemgo um Strand, was aber an den zu hohen Ablöseforderungen Stavangers scheiterte. Erst nach dem Insolvenzantrag seines Clubs im Winter wechselte Kjetil Strand im Dezember in die deutsche Handball-Bundesliga; allerdings nicht nach Lemgo, sondern zur SG Flensburg-Handewitt, wo bereits seine Landsleute Johnny Jensen und Christian Berge spielten. Doch gerade an seinem Vorbild Berge kam Strand nicht vorbei, sodass er trotz des Gewinns der deutschen Meisterschaft nach nur sechs Monaten enttäuscht nach Dänemark zu Bjerringbro-Silkeborg zog. Dort blieb er weitestgehend erfolglos, sodass er 2006 zum Ligakonkurrenten AaB Håndbold ging. 2007 nun entschied er sich, nach Deutschland zurückzukehren und beim Aufsteiger Füchse Berlin anzuheuern. Anfang 2010 wurde bekannt, dass Kjetil seinen Vertrag bei den Füchsen nicht verlängern wird. Anschließend schloss er sich Stavanger Håndball an.

Kjetil Strand hat 102 Länderspiele für die norwegische Männer-Handballnationalmannschaft bestritten, wobei der 7. Platz bei der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 2005 in Tunesien seinen größten internationalen Erfolg darstellt. Mit Norwegen nahm er auch an der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 2007 in Deutschland teil, wo er in der Partie gegen Angola sogar zum Mann des Spiels gewählt wurde; am Ende aber belegte er mit Norwegen nur einen enttäuschenden 13. Platz. Bei der Handball-Europameisterschaft 2006 stellte er einen weiteren norwegischen Rekord auf, als er im Hauptgruppenspiel gegen Island 19 Tore warf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. handball.no: Kjetil Strand