Straßenkategorie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Klassifiziertes Straßennetz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Straßenkategorie oder Straßenklasse ist die Klassifizierung einer Straße innerhalb eines Straßennetzes nach unterschiedlichen Merkmalen.

Es ist üblich, Straßen nach rechtlichen oder funktionalen Kriterien zu kategorisieren.[1][2] Mit der Motorisierung wurde das Straßen- und Wegenetz zunehmend nach der Bedeutung für den Kraftverkehr eingeteilt.[2]

Klassifiziertes Straßennetz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als klassifiziertes Straßen werden gelegentlich Straßen bezeichnet, die Teil eines übergeordneten überörtlichen Straßennetzes sind. Sie werden meist mit der Straßenkategorie und einer Nummer bezeichnet, also z. B. Bundesstraße 3, Droga krajowa 4 oder EN1. In Deutschland sind die klassifizierten Straßen ein Oberbegriff für die

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die straßenrechtliche Kategorisierung entscheidet sich bei öffentlichen Straßen durch die Straßenbaulast, die mit der Widmung zugewiesen wird.[1][2] Die Widmung orientiert sich an der Verkehrsbedeutung der Straße.[4]

In der funktionellen Gliederung des Straßennetzes sind verschiedene Eigenschaften, wie etwa Funktion (Verbindung, Erschließung oder Aufenthalt) der Straße sowie deren Lage (innerorts oder außerorts) und Umfeld (angebaut oder anbaufrei), für die Klassifizierung von Bedeutung.[1] Nach den planerischen Straßenbaurichtlinien der FGSV (wie den Richtlinien für integrierte Netzgestaltung) setzt sich die Kategorisierung aus der Netzfunktion, also der Zweckbestimmung, und der Kategoriengruppe, einer Einteilung nach Art, Lage und Funktion der Straße, zusammen.[5]

Straßenklassen der Provinz Schleswig-Holstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Provinziallandtag Schleswig-Holstein der preußischen Provinz Schleswig-Holstein beschloss bereits ab 1879 Grundsätze zum Ausbau und Unterhaltung des Straßennetzes.[6] Die Beschlüsse des Landtages vom 12. Dezember 1879 und vom 5. März 1891 (veröffentlicht im Amtsblatt 1891, S. 233 und Amtsblatt 1905) legten unterschiedliche Breiten, Steigungsverhältnisse und Kurvenradien für folgende Straßenklassen fest:

  • Hauptlandstraßen mit einer Fahrbahnbreite von 6,0 bis 7,0 Metern bei Pflasterbahnen und 5,0 bis 6,0 Metern bei Klinkerbahnen,
  • Nebenlandstraßen mit einer Fahrbahnbreite von 5,5 bis 6,0 Metern bei Pflasterbahnen und 4,5 bis 5,0 Metern bei Klinkerbahnen,
  • Nebenwege 1. Klasse mit einer Fahrbahnbreite von 5,0 bis 5,5 Metern bei Pflasterbahnen und 4,0 Metern bei Klinkerbahnen,
  • Nebenwege 2. Klasse mit einer Fahrbahnbreite von 2,5 bis 5,0 Metern bei Pflasterbahnen und 2,5 bis 4,0 Metern bei Klinkerbahnen.
  • Provinzialstraßen waren Haupt- und Nebenlandstraßen, die nach ihrem Ausbau in die Unterhaltung der Provinz übergegangen waren.

Schweiz und Liechtenstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz und Liechtenstein kennen eine folgende Klassifizierung:

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International werden Functional Road Class unterschieden, insb. für datenbasierte Anwendungen; ausgehend von der Federal Highway Administration der USA.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Klaus Habermehl, Hartmut Münch: Verkehr. In: Martin Korda (Hrsg.): Städtebau: technische Grundlagen. 5. Auflage. B. G. Teubner Verlag, Stuttgart; Leipzig, Wiesbaden 2005, ISBN 3-519-45001-1, S. 253.
  2. a b c Straße (Straßenverkehr). In: Brockhaus Enzyklopädie. Abgerufen am 15. Mai 2021.
  3. Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen - Querschnittsausschuss Begriffsbestimmungen: Begriffsbestimmungen für das Straßen- und Verkehrswesen. FGSV-Verlag, Köln 2020, ISBN 978-3-86446-271-9, S. 56 (fgsv-verlag.de [PDF; abgerufen am 15. Mai 2021]).
  4. a b www.mobil.hessen.de (Memento vom 11. Februar 2015 im Internet Archive), Klassifiziertes Straßennetz
  5. Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen - Querschnittsausschuss Begriffsbestimmungen: Begriffsbestimmungen für das Straßen- und Verkehrswesen. FGSV-Verlag, Köln 2020, ISBN 978-3-86446-271-9 (fgsv-verlag.de [PDF; abgerufen am 15. Mai 2021]).
  6. Jürgen Kleen, Georg Reimer, Paul von Hedemann-Heespen (Hrsg.): Heimatbuch des Kreises Rendsburg. Möller, Rendsburg 1922, S. 201
  7. https://www.fhwa.dot.gov/planning/processes/statewide/related/highway_functional_classifications/section00.cfm