Klaus Baumgart (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Baumgart (* 1951 in Salzgitter) ist ein deutscher Autor und Hochschulprofessor.

1996 erschien das Bilderbuch Lauras Stern, welches in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Baumgart gehört mit über vier Millionen verkauften Büchern zu den international erfolgreichsten Bilderbuchkünstlern und er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. 1999 wurde er als erster deutscher Autor für den englischen Children’s Book Award nominiert. Zwei seiner Buchserien, Lauras Stern und Tobi, wurden inzwischen verfilmt.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 16 verließ er sein Elternhaus in Seesen,[1] arbeitete als Taxifahrer, Kellner und Lithograf und lebte auch ein Jahr lang in Nepal und Indien. In den 1980er-Jahren studierte er Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin [2]. Anschließend arbeitete er vorübergehend in Werbeagenturen und veröffentlichte seine ersten Bilderbücher. Inzwischen ist Klaus Baumgart als Autor und Grafiker sowie seit 2002 als Professor für visuelle Gestaltung, 2-D-Design und Illustration im Studiengang Kommunikationsdesign an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin tätig. Klaus Baumgart lebt heute in Berlin im Stadtteil Kreuzberg.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie auf http://www.plautz.at/plautz/index.jsp?auswahl=AUTORENPORTRAIT&startg=null&idtese=80
  2. http://www.morgenpost.de/printarchiv/familie/article1140982/Der_Mann_der_Sterne_vom_Himmel_holt.html
  3. Gold-/Platin-Datenbank des Bundesverbandes Musikindustrie, Abruf vom 27. Oktober 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]