Klaus Hagerup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klaus Hagerup (2010)

Klaus Hagerup (* 5. März 1946 in Oslo; † 20. Dezember 2018) war ein norwegischer Schriftsteller, Lyriker, Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur.

Klaus Hagerup arbeitete von 1968 bis 1969 als Schauspieler am Bergenser Theater Den Nationale Scene. Später nahm er Engagements am Nationaltheatret und am Hålogaland Teater an und arbeitete auch als Regisseur. Zwischen 1971 und 1996 war er als Schauspieler in verschiedenen norwegischen Spielfilm- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Klaus Hagerup machte sich vor allem als Autor von Jugendromanen wie Markus og Diana (dt. Markus und Diana, 1997) oder Drager skal fly (dt. Wo die Drachen fliegen, 2000) einen Namen. Er war Co-Autor des Romans Bibbi Bokkens magische Bibliothek von Jostein Gaarder. Für das Buch Markus og Diana og lyset fra Sirius erhielt er 1994 den Bokhandlerprisen.[1]

Daneben trat er als Dramatiker und Autor von Hörspielen hervor. 1988 schrieb er die Biographie Alt er så nær meg (Alles ist mir so nah) über seine Mutter, die bekannte Lyrikerin Inger Hagerup. Einen Monat vor seinem Tod im Dezember 2018 wurde Hagerup im November 2018 mit dem Ehrenpreis des Brageprisen für 2018 ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Preisträgerliste des Bokhandlerprisen, bokhandlerforeningen.no, abgerufen 29. August 2019