Klaus Wiegandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klaus Wiegandt (* 1939 in Stettin) ist ein ehemaliger deutscher Manager. Er war bis 1998 Vorstandssprecher der Metro AG und gründete im Jahr 2000 die Stiftung Forum für Verantwortung.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiegandt wuchs in Hameln auf. Nach seinem Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg war er in verschiedenen Unternehmen tätig. 1976 wurde er Generalbevollmächtigter der Rewe-Leibbrand-Gruppe. 1991 bis 1995 war er Vorstandsvorsitzender der Asko AG. Nach der Fusion der Asko mit Metro/Kaufhof wurde er Vorstandssprecher des neuen Großkonzerns Metro AG.

Im Alter von 60 Jahren legte Wiegandt den Vorstandsvorsitz nieder, gründete im Jahr 2000 die Stiftung Forum für Verantwortung und engagiert sich in der Nachhaltigkeitsdebatte.[1][2] Jährlich von 2002 bis 2012 sowie 2014 organisierte die Stiftung ein wissenschaftliches Kolloquium, dessen Beiträge in einer von Wiegandt als Herausgeber betreuten, eigenen Buchreihe Mut zur Nachhaltigkeit beim S. Fischer Verlag erschienen. Seit 2012 veranstaltet die Stiftung ein Kolloquium für Nachwuchswissenschaftler.[3][4] Dazu fördert die Stiftung Projekte in den Bereichen Waldschutz, Renaturierung und Wiederaufforstung.[5][6] Seit 2013 vergibt die Stiftung gemeinsam mit Zeit Wissen den Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“.[7][8]

Wiegandt ist eng verbunden mit der Asko Europa-Stiftung und der Europäischen Akademie Otzenhausen.[2][9]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Welzer, Klaus Wiegandt (Hrsg.): Wege aus der Wachstumsgesellschaft. 2. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, 2014, ISBN 978-3596196166.
  • Harald Welzer, Klaus Wiegandt (Hrsg.): Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung: Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus? 2. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, 2012, ISBN 978-3596187942.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Wiegandt: Vom Top-Manager zum Mahner für Nachhaltigkeit. In: Deutschlandfunk Kultur, 31. Mai 2016.
  2. a b Klaus Wiegandt: Wie alles begann. In: Forum für Verantwortung (Hrsg.): 15 Jahre Forum für Verantwortung: von der Evolution zur Nachhaltigkeit 2000 – 2015. Seeheim-Jugenheim 2015, S. 5–8, ISBN 978-3-9817112-0-2.
  3. Wissenschaftliche Kolloquien. In: Forum für Verantwortung (Hrsg.): 15 Jahre Forum für Verantwortung: von der Evolution zur Nachhaltigkeit 2000 – 2015. Seeheim-Jugenheim 2015, S. 16–25, ISBN 978-3-9817112-0-2.
  4. Kolloquien für den wissenschaftlichen Nachwuchs. In: Website des Forums für Verantwortung, 21. November 2019.
  5. Der geläuterte Konzernchef, der 350 Milliarden Bäume pflanzen will. In: derStandard.at. 9. April 2019, abgerufen am 4. November 2019 (österreichisches Deutsch).
  6. Positionspapier: Wälder für die Welt. In: Forum für Verantwortung. 2019, abgerufen am 4. November 2019 (deutsch).
  7. ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit und Preisträger. www.mut-zur-nachhaltigkeit.zeit.de. Abgerufen am 21. November 2019.
  8. ZEIT-WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit. In: Forum für Verantwortung (Hrsg.): 15 Jahre Forum für Verantwortung: von der Evolution zur Nachhaltigkeit 2000 – 2015. Seeheim-Jugenheim 2015, S. 26–33., ISBN 978-3-9817112-0-2.
  9. Artikel über Klaus Wiegandt bei der Stiftung FuturZwei.