Klausbach (Ramsau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klausbach
Klausbach flussaufwärts (Hirschbichlklausgraben)

Klausbach flussaufwärts (Hirschbichlklausgraben)

Daten
Gewässerkennzahl DE: 186411
Lage Berchtesgadener Alpen, Bayern, Deutschland
Flusssystem Donau
Abfluss über Ramsauer Ache → Berchtesgadener Ache → Salzach → Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Am Hirschbichl
47° 33′ 12″ N, 12° 48′ 7″ O
Quellhöhe ca. 1360 m
Mündung Vereinigung mit dem Sillersbach (Abfluss des Hintersees) zur Ramsauer AcheKoordinaten: 47° 36′ 18″ N, 12° 51′ 30″ O
47° 36′ 18″ N, 12° 51′ 30″ O
Mündungshöhe ca. 785 m
Höhenunterschied ca. 575 m
Länge 6 km
Linke Nebenflüsse Sulzbach, Mühlsturzgraben, Standgraben
Rechte Nebenflüsse Sittersbach, Kalter Graben, Bestehwerkgraben
Die im September 2010 eröffnete Hängebrücke für Wanderer über den Hirschbichlklausgraben bei der Lahnwald-Diensthütte

Die im September 2010 eröffnete Hängebrücke für Wanderer über den Hirschbichlklausgraben bei der Lahnwald-Diensthütte

Der Klausbach ist ein teils ausgebauter Wildbach und Hauptquellfluss der Ramsauer Ache, der zum größeren Teil im Nationalpark Berchtesgaden verläuft und diesen auf der Höhe des Klausbachhauses verlässt.

Er entspringt am Hirschbichl als Hirschbichlklausgraben, fließt durch das Klausbachtal und vereinigt sich östlich des Hintersees mit dessen Überlauf, dem Sillersbach, zur Ramsauer Ache.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klausbachtal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien