Klay Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Klay Thompson
Klay Thompson
Spielerinformationen
Voller Name Klay Alexander Thompson
Geburtstag 8. Februar 1990
Geburtsort Los Angeles, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
College Washington State
NBA Draft 2011, 11. Pick, Golden State Warriors
Vereinsinformationen
Verein Golden State Warriors
Liga NBA
Trikotnummer 11
Vereine als Aktiver
Seit 0 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
Nationalmannschaft
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Klay Alexander Thompson (* 8. Februar 1990 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler und gemeinsam mit seinem Teamkollegen Stephen Curry Teil der Splash Brothers.

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thompson spielte insgesamt drei Jahre für das Basketballteam der Washington State University. 2010 und 2011 wurde er ins All-Pac-10 First Team gewählt, einer Auswahl der besten Spieler der Pazifikkonferenz.

NBA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim NBA-Draft 2011 wurde Thompson an 11. Stelle von den Golden State Warriors ausgewählt. Zu Beginn seiner Rookie-Saison kam er von der Bank. Nachdem der gesetzte Starter Monta Ellis in der Mitte der Saison gewechselt ist, rückte Thompson für ihn in die Startaufstellung auf. Auf Anhieb überzeugte der Guard als zuverlässiger Distanzschütze. In seinem ersten Jahr erzielte er 12,5 Punkte pro Spiel und wurde ins NBA All-Rookie First Team berufen.

In seinem zweiten Jahr bildete Thompson gemeinsam mit Stephen Curry einen der gefährlichsten Backcourts der Liga. Zusammen verwandelten sie 483 Dreipunktwürfe, mehr als jedes andere Duo der Liga.[1] Thompson erzielte am 8. Mai 2013 gegen die San Antonio Spurs mit 34 Punkten und 14 Rebounds jeweils Karrierebestwerte. Dabei traf er 8 seiner 9 Dreierversuche. Die Saison schloss er verbessert mit 16,6 Punkten pro Spiel ab.

Im ersten Spiel der neuen Saison 2013/14 stellte Thompson beim 125:94 Sieg über die Los Angeles Lakers mit 38 Punkten einen erneuten Karriererekord auf.[2] Mit 18,4 Punkten pro Spiel war er der beste Warriorschütze nach Curry.

Am 31. Oktober 2014 verlängerte Thompson seinen Vertrag bei den Warriors um vier weitere Jahre.[3] Einen Tag nach der Vertragsunterzeichnung erzielte Thompson mit 41 Punkten gegen die Los Angeles Lakers einen neuen Karriererekord.[4] Diesen konnte er am 23. Januar 2015 mit 52 Punkten gegen die Sacramento Kings erneut verbessern, wobei er allein 37 Punkte im dritten Viertel erzielte. Die 37 Punkte in einem Viertel sind NBA-Rekord.[5] Zudem traf er 9 Drei-Punktwürfe bei 9 Versuchen, was ebenfalls einen NBA-Rekord darstellt. Kurze Zeit später wurde Thompson erstmals in das NBA All-Star Game eingeladen.[6] Die Saison 2014/15 schlossen die Warriors mit einem Franchiserekord von 67 Siegen ab und gingen als bestes Team in die Playoffs. Thompson hatte an diesem Erfolg großen Anteil und steuerte 21,7 Punkte pro Spiel bei. In den Playoffs bezwang Thompson mit den Warriors die New Orleans Pelicans, die Memphis Grizzlies, die Houston Rockets und schließlich in den Finals die Cleveland Cavaliers und konnte sich über seinen ersten NBA-Titel freuen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thompson war Mitglied der US-amerikanischen Nationalmannschaft, die bei der Basketball-Weltmeisterschaft 2014 den WM-Titel errang.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klay Thompson ist der Sohn des ehemaligen Basketballspielers und Nr. 1 Pick des NBA-Draft 1978 Mychal Thompson. Sein älterer Bruder Mychel spielte während der Saison 2011/12 für die Cleveland Cavaliers. Sein jüngerer Bruder Trayce wurde beim MLB Draft 2009 von den Chicago White Sox ausgewählt.

Auszeichnungen und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NBA-Meister: 2014/15
  • NBA All-Star: 2015, 2016
  • All-NBA Third Team: 2015, 2016
  • NBA All-Rookie First Team 2012
  • NBA Dreier Contest Champion: 2016
  • Basketballweltmeister 2014
  • NBA-Rekord für die meisten Punkte in einem Viertel: 37
  • NBA-Rekord für die meisten verwandelten Dreier in einem Viertel: 9
  • NBA-Rekord für die meisten verwandelten Dreier in einem Playoff-Spiel: 11

Regular Season[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
  GP Absolvierte Spiele (Games played)   GS  Spiele von Beginn an (Games started)  MPG  Absolvierte Minuten pro Spiel (Minutes per game)
 FG %  Wurfquote aus dem Feld (Field-goal percentage)  3P %  Wurfquote Drei-Punkte-Würfe (3-point field-goal percentage)  FT %  Freiwurfquote (Free-throw percentage)
 RPG  Rebounds pro Spiel (Rebounds per game)  APG  Assists pro Spiel (Assists per game)  SPG  Steals pro Spiel (Steals per game)
 BPG  Blocks pro Spiel (Blocks per game)  PPG  Punkte pro Spiel (Points per game)  FETT  Karriere-Bestmarke
Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2011–12 Golden State 66 29 24.4 .443 .414 .868 2.4 2.0 0.7 0.3 12.5
2012–13 Golden State 82 82 35.8 .422 .401 .841 3.8 2.2 1.0 0.5 16.6
2013–14 Golden State 81 81 35.4 .444 .417 .795 3.1 2.2 0.9 0.5 18.4
2014–15 Golden State 77 77 31.9 .463 .439 .879 3.2 2.9 1.1 0.8 21.7
2015–16 Golden State 80 80 33.3 .470 .425 .873 3.8 2.1 0.8 0.6 22.1
Gesamt 386 349 32.5 .450 .420 .853 3.3 2.3 0.9 0.5 18.4

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Warriors duo prolific from deep
  2. Notebook: Warriors 125, Lakers 94
  3. Warriors Sign Klay Thompson to Contract Extension
  4. Thompson scores 41, Warriors beat Lakers 127-104
  5. Thompson's record 3rd quarter leads Warriors past Kings
  6. Die All-Star-Teams sind komplett

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]