Kleanthis-Vikelidis-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleanthis-Vikelidis-Stadion
Charilaou
Kleanthis Vikelidis Stadion
Daten
Ort GriechenlandGriechenland Thessaloniki, Griechenland
Koordinaten 40° 35′ 58,8″ N, 22° 58′ 10,5″ OKoordinaten: 40° 35′ 58,8″ N, 22° 58′ 10,5″ O
Eigentümer Aris Thessaloniki
Betreiber Aris Thessaloniki
Eröffnung 6. November 1951
Renovierungen 2004
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 22.800 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)

Das Kleanthis-Vikelidis-Stadion ist ein Fußballstadion in Thessaloniki, der zweitgrößten Stadt Griechenlands. Der Fußballverein Aris trägt hier seine Heimspiele aus. Das Stadion wurde 2004 nach Kleanthis Vikelidis benannt, in Erinnerung an den ehemaligen Fußballspieler und griechischen Meister von 1946, der im Alter von 72 Jahren 1988 starb. Vorher hieß das Stadion einfach Gipedo Areos (Γήπεδο Άρεως, Aris-Feld) oder Gipedo Charilaou (Γήπεδο Χαριλάου, Charilaou-Feld/Stadion). Charilaou heißt der Stadtteil, in dem das Stadion liegt. Im Volksmund ist Charilaou immer noch beliebter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnet wurde das Fußballstadion schon im Jahre 1951. Der Ausbau des Stadions vollzog sich seit seiner Erbauung schrittweise. 1969 wurde zum ersten Mal ein Rasenbelag verlegt. 1972 wurde die Haupttribüne im Westen überdacht. Die Nordtribüne, welche den heimischen Fans vorbehalten ist, wurde 1975 vollendet.

Aus Anlass der olympischen Fußballturniere der Olympischen Sommerspiele 2004 wurden Modernisierungsmaßnahmen beschlossen. Während der Spiele fungierte das Stadion dabei als Trainingsstätte.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Charilaou ist ein reines Fußballstadion ohne Tartanbahn für Leichtathletikwettbewerbe. Besonders auffällig sind die asymmetrischen Tribünen, welche dem Stadion ein heterogenes Erscheinungsbild verleihen. Grund dafür sind die besonders beengten Verhältnisse rund um das Stadion, welche grundlegenden Ausbaumaßnahmen im Wege stehen. Besonders deutlich wird dies bei der Nordtribüne, die von Ost nach West in der Anzahl an Reihen abnimmt. Die augenscheinlichste Veränderung nach der Renovierung 2004 war die Errichtung einer neuen Haupttribüne. Diese ist dabei im Gegensatz zur alten im Besitz eines Oberranges, welcher durch eine Logenreihe vom Unterrang abgegrenzt ist.

Zusätzlich bekam das Stadion neue Sitzschalen, welche in den Vereinsfarben Gelb-Schwarz gehalten sind. Zudem wurden die Gitter vor den Kopftribünen, welche die Zuschauerränge vom Spielfeld trennten, entfernt und an der Stelle, wo die einheimischen Fans untergebracht sind, durch Plexiglas ersetzt.

Mantelnutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterhalb der Haupttribüne befindet sich neben den Umkleidekabinen eine Sporthalle sowie ein Sportbad, welches der Schwimmabteilung von Aris Thessaloniki als Trainingsstätte dient. Darüber hinaus verfügt das Stadion über ein Restaurant sowie Cafés und Bewirtungsflächen für VIPs.

Statistisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fassungsvermögen: 22.800 (ausschließlich Sitzplätze)
  • Zuschauerrekord: 27.500 bei der Partie Aris Saloniki - AEK Athen (11. März 1979)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kleanthis-Vikelidis-Stadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien