Klebestift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klebestift von Pritt

Der Klebestift ist ein dem Lippenstift ähnlicher Gegenstand. Er enthält einen Klebstoff in halbfester Form als Klebstoffzylinder, welcher durch Drehung am hinteren Ende des Gehäuses vorn herausgeschoben wird. Durch Reibung der freiliegenden Klebstofffläche auf der zu klebenden Werkstoffoberfläche haftet der Klebstoff auf dem Werkstoff.

Klebestifte sind meist frei von schädlichen Lösungsmitteln. Als Inhaltsstoffe werden z. B. Polyglycoside, Polysaccharide und Seifen angegeben.

Der Klebestift wurde 1969 durch die Firma Henkel erfunden und erhielt den Markennamen Pritt-Stift. Mittlerweile gibt es auch Klebestifte anderer Hersteller, z. B. den HERMA-Klebestift, den tesa Stick oder den UHU stic.

Manche Klebestifte haben eine lila Farbe, die nach dem Auftragen nach und nach verschwindet. So kann man, während man den Klebstoff aufträgt, sehen, an welchen Stellen man schon gewesen ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klebestifte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien