Klein Hehlen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klein Hehlen
Stadt Celle
Koordinaten: 52° 38′ 9″ N, 10° 3′ 23″ O
Höhe: 42 m ü. NN
Fläche: 5 km²
Einwohner: 6035 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.208 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1939
Postleitzahl: 29223
Vorwahl: 05141

Das Dorf Klein Hehlen wurde 1939 per Gesetz zur unmittelbar angrenzenden Stadt Celle eingemeindet. Der Ortsteil liegt nordwestlich des Stadtzentrums.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsrat Klein Hehlen hat 9 Mitglieder (4 CDU, 3 SPD, 1 Bündnis 90/Die Grünen und 1 Unabhängige).[2]

Ortsbürgermeister ist Klaus Didschies (CDU).[3]

Gebäude, Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Bonifatiuskirche wurde im Jahr 1657 als Friedhofskapelle am Harburger Berg errichtet. Zwischenzeitlich erfolgte von 1758 bis 1902 die Nutzung als Garnisonkirche. 300 Jahre nach der Erstellung wurde 1957 der Fachwerkbau auf dem heutigen Standort wiedererrichtet. Die von Herzog Christian Ludwig gestiftete Kanzel stammt aus dem Jahr 1659, der von Großburgwedel kommende Altar aus dem Jahr 1690.
  • Der (seitdem reduzierte) Bestand der von Herzog Ernst dem Bekenner im 16. Jahrhundert begründeten ursprünglichen Hofbibliothek wurde mit den rund 40.000 Bänden der Bibliothek des (inzwischen aufgelösten) Predigerseminars Celle-Klein Hehlen zusammengefügt. Die öffentliche, kirchlich wissenschaftliche Spezialbibliothek verfügt heute über einen Bestand von 62.000 Bänden, der jedem Interessierten kostenlos zugänglich ist.
  • Liste der Baudenkmale in Celle#Klein Hehlen

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landesfeuerwehrschule Celle
  • Die im Jahre 1931 gegründete Landesfeuerwehrschule Celle hat ihren Standort in Klein Hehlen. Die heutige Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz mit einer Teilnehmerkapazität von 160 Lehrgangsplätzen ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts, mit Aus- und Fortbildungsaufgaben für Angehörige der Freiwilligen, Berufs-, Pflicht- und Werkfeuerwehren.[4]
  • Ihr gegenüber liegt die Straßenmeisterei Celle, welche die Aufgaben der Straßenkontrolle und -unterhaltung sowie den Winterdienst für den Landkreis Celle wahrnimmt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedrich W. Schoof: Das alte Kirchspiel Groß Hehlen. Celle 1989.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klein Hehlen auf celle.de
  2. landkreis-celle.de.
  3. celle.allris-online.de.
  4. Zur Geschichte vgl. Blazek, Matthias: 75 Jahre Niedersächsische Landesfeuerwehrschule Celle 1931–2006, Celle 2007, ISBN 978-3-00-019333-0.