Klinikum Darmstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klinikum Darmstadt
Logo
Trägerschaft Stadt Darmstadt
Ort Darmstadt
Bundesland Hessen
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Koordinaten 49° 52′ 30″ N, 8° 38′ 52″ OKoordinaten: 49° 52′ 30″ N, 8° 38′ 52″ O
Betten 963 (2010)
Mitarbeiter ca. 2000
Fachgebiete 21
Gründung 1612
Website Internetpräsenz
Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Ärzte_fehlt
Klinikum Darmstadt (2013)
Eingangshalle des Klinikums (2013)

Das Klinikum Darmstadt ist ein Krankenhaus in Darmstadt und Akademisches Lehrkrankenhaus der medizinischen Fakultäten der Universitäten Heidelberg/Mannheim und Frankfurt am Main. Als kommunales Krankenhaus wird es als gemeinnützige GmbH von der Stadt Darmstadt getragen. An den Standorten in Darmstadt-Mitte (Lage) und Darmstadt-Eberstadt (Lage) gibt es 21 Fachkliniken und Institute. Zudem werden zwei Altenpflegeeinrichtungen betrieben. Mit etwa 2500 Mitarbeitern und einer Kapazität von 963 Betten werden jährlich ca. 35.000 Patienten stationär und knapp 66.000 ambulant behandelt (Stand 2010).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtische Krankenanstalten, Säuglingsraum der Frauenklinik, 1959

1612 wurde das Krankenhaus erstmals, durch Spenden finanziert, in Betrieb genommen. Vom damaligen Standort am Bessunger Tor wurde es 1808 in die Grafenstraße, auf das heutige Gelände, verlegt. 1823 wurde das Haus von der Stadt übernommen und in der Folge mehrfach erweitert. 1912, inzwischen in Städtisches Krankenhaus umbenannt, existierten bereits 500 Betten. 1944 wurde die Klinik zerstört, der Wiederaufbau nach dem Krieg wurde nach und nach vollzogen. Ein weiterer Standort in Darmstadt-Eberstadt kam hinzu.[2]

Abteilungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude der Frauenklinik steht, als sogenannter „Meisterbau“ von Otto Bartning erbaut, unter Denkmalschutz. Das Gebäude wurde 1954 fertiggestellt.

In der Eingangshalle des Klinikums befindet sich ein Mosaik von Helmut Lander.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klinikum Darmstadt – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strukturierter Qualitätsbericht für 2010, A 12, A13
  2. Homepage des Klinikums zur Geschichte
  3. Homepage des Klinikums: Kliniken und Institute
  4. Klinikum akut 3/2014