Klondike (Solitaire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klondike für GNOME.

Klondike ist eine spezielle Variante der Patiencen. Entwickelt wurde das Spiel 1989 von Wes Cherry, während er für Microsoft arbeitete. Cherry entwickelte das Spiel auf eigene Faust, um seinen Programmierstil zu verbessern. Einige Manager von Microsoft sahen das Spiel und beschlossen, es mit Windows 3.0 auszuliefern. Besonders bekannt ist diese Variante durch die Verbreitung mit Microsoft Windows unter dem Namen Solitaire, auch Solitär, welche seit 1990 mit dem Betriebssystem ausgeliefert wird. Im Verlaufe der Jahre wurden auch die dort mitgelieferten Versionen durchweg weiterbearbeitet. Während z. B. bei Windows 3.0 nur eine einfache Grundversion mitgeliefert wurde, waren es bei Windows 2000 schon diverse Spielvarianten inkl. der Standardvariante in einer komfortableren Version. Bei einer Windows-Installation im Standard-Modus wird das Spiel mitinstalliert. Für Solitaire unter Windows XP sind einige Cheats bekannt. Zum Beispiel kann man mit Alt+Shift+2 die Gewinn-Animation aktivieren.

Das Spiel ist mittlerweile auch für grafische Oberflächen verfügbar, die auf anderen Betriebssystemen laufen, meist unter dem Namen Klondike. Beispielsweise wird es bei einer KDE-Standardinstallation mitinstalliert. Auch die Spielesammlung 51 Worldwide Games, die 2020 für die Nintendo Switch erschien, enthält das Spiel unter dem Namen Klondike-Solitaire.

Klondike für Mac ist bereits 1984, fünf Jahre vor der Windows-Version, erschienen und wird durch Michael Casteel gepflegt und für macOS angeboten. Damit entwickelt der Programmierer bereits seit 32 Jahren für den Mac.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]