Kloster San Benedetto (Norcia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basilika San Benedetto, 2003
Basilika San Benedetto, 2006

Das Kloster San Benedetto (Lat.: Prioratus S. Mariae Sedes Sapientiae apud Norcia) befindet sich in Norcia und wird von Mitgliedern der Benediktiner bewohnt, deren Ordensgründer hier 480 geboren wurde.

Basilika San Benedetto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zum Kloster zählende Basilika des Heiligen Benedikt gehört zum Erzbistum Spoleto-Norcia. Der Bau entstand 1389 über einer älteren Kirche und wurde mehrfach restauriert. Der rechtsseitig der Fassade gelegene Portikus Portico delle Misure entstand im 16. Jahrhundert. Die Fassade wurde nach 1859 neu errichtet. Querschiff und Langhaus entstanden in der Form eines Lateinischen Kreuzes und wurden ebenfalls im 19. Jahrhundert erneuert und nach weiteren Erdbeben restauriert. In der Basilika befinden sich Werke von Vincenzo Manenti.

Die Basilika stürzte bei einem Erdbeben am 30. Oktober 2016 ein, die Fassade blieb jedoch stehen. Diese wurde Januar 2017 mit zwei Metallkäfigen gesichert, so dass die Bergung der Kunstschätze und der Wiederaufbau beginnen kann. Die EU hat finanzielle Unterstützung bei der Rekonstruktion zugesagt.[1][2]

Ebenso stürzte die Kathedrale von Santa Maria Argentea in Norcia ein.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Benedetto (Norcia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fassade der Benedikt-Basilika in Norcia gesichert – EU-Unterstützung des Wiederaufbaus der Basilika zugesagt auf Deutschlandradio Kultur, Donnerstag, 5. Januar 2017.
  2. Fassade der Benedikt-Basilika im italienischen Norcia gesichert auf Euronews, Donnerstag, 5. Januar 2017.
  3. http://www.unsertirol24.com/2016/10/30/fassungslos-heiligtum-von-erdbeben-ausgeloescht/

Koordinaten: 42° 47′ 32,7″ N, 13° 5′ 36,2″ O