Kloster Sv. Joakim Osogovski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kloster Sv. Joakim Osogovski 2011
Kloster Sv. Joakim Osogovski 2006

Das Kloster Sveti Joakim Osogovski (mazedonisch: Manastir "Свети Jоаким Осоговски") ist ein Kloster drei Kilometer nordöstlich der Stadt Kriva Palanka[1]. Es liegt im Osogowo – Gebirge, 825 Meter über dem Meeresspiegel und gehört zur Provinz Kriva Palanka.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte des Komplexes begann im 12. Jahrhundert, als die Region um Osogovo dem Byzantinischen Reich angehörte. Der Heilige Joakim Osogovski lebte an diesem Ort als einsiedlerischer Mönch im 11. Jahrhundert. Die ältere und kleinere der beiden Klosterkirchen "Mala Bogorodica" wurde im 12. Jahrhundert erbaut und erlebte nach Bränden zweimal einen Wiederaufbau. Innerhalb der Kirche entspringt eine Quelle, die als heilig gilt. Es wird davon ausgegangen, dass schon der Heilige Joakim aus ihr trank. Von 1847 bis 1851 entstand die größere Klosterkirche Sv. Joakim Osogovski.[2] Das Kloster ist auch wegen seiner außergewöhnlichen Fresken an den Außenwänden bekannt. Rechts neben dem Haupteingang der orthodoxen Kirche, ist ein furchterregendes Höllenszenario dargestellt: Brennende Menschen, entstellte, gequälte Tiere, ein Dorf in Flammen.[3]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Osogovo Monastery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • heriquest.org, The Monastery of St. Joachim of Osogovo, Kriva Palanka

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The monastery of Sv. Joakim Osogovski (St. Joakim of Osogovo), Kriva Palanka, auf culturemap.mk. Abgerufen am 7. Februar 2016.
  2. Besuch im Kloster "Sveti Joakim Osogovski" am 14. September 2006. Deutsche Botschaft Skobje, auf skopje.diplo.de. Abgerufen am 7. Februar 2016.
  3. Saint Joachim Osogovski - Osogovo monastery. Touristen-Information Mazedonien, uf travel2macedonia.com.mk. Abgerufen am 7. Februar 2016.

Koordinaten: 42° 12′ 31″ N, 22° 21′ 44,3″ O