Klungkung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabupaten Klungkung
Regierungsbezirk Klungkung
Lage
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz BaliVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz SemarapuraVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 315 km²
Einwohner 169.906 (2004)
Dichte 539 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-BA
Webauftritt www.klungkungkab.go.id (id)

-8.5389222222222115.40451111111Koordinaten: 8° 32′ S, 115° 24′ O

Klungkung ist ein Regierungsbezirk (Kabupaten) der Provinz Bali, Indonesien. Er umfasst ein Gebiet von 315 km² und hat 169.906 Einwohner (2004). Regierungssitz ist die Stadt Semarapura.

Der Regierungsbezirk ist eingeteilt in vier Distrikte (Kecamatan): Banjarankan, Dawan, Klungkung und Nusa Penida. Klungkung ist leicht von Denpasar über die ausgebaute Küstenstraße (seit 2007) zu erreichen. Zum Regierungsbezirk Klungkung zählen auch die Inseln Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan.

Semerapura war einst das Zentrum von Balis wichtigstem Königreich. Am 28. April 1908 war es Schauplatz eines puputan. Dabei handelt es sich um einen Kampf (der Balinesen) gegen die kolonialen Niederländer, bei dem der Tod jedem Aufgeben vorgezogen wurde. Der Regierungsbezirk ist berühmt für seine balinesischen Gemälde, welche meist Geschichten aus Epen wie dem Mahabharata oder Ramayana darstellen. Diese Bilder im klassischen Stil entstammen den Freskos der balinesischen Paläste und sind auch im Puri Kerta Gosa (Hochgerichtspalast) in der Innenstadt von Semarapura zu finden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Klungkung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien