Knœrsheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Knœrsheim
Knœrsheim (Frankreich)
Knœrsheim
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Saverne
Gemeindeverband Mossig et Vignoble
Koordinaten 48° 41′ N, 7° 28′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 7° 28′ O
Höhe 196–285 m
Fläche 2,36 km2
Einwohner 222 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 94 Einw./km2
Postleitzahl 67310
INSEE-Code

Gemeindeverwaltung (Mairie)

Knœrsheim (deutsch Knörsheim) ist eine französische Gemeinde mit 222 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zur Communauté de communes de la Mossig et du Vignoble.

Nachbargemeinden von Knœrsheim sind Westhouse-Marmoutier im Norden, Zeinheim im Osten, Rangen im Südosten, Zehnacker im Süden sowie Jetterswiller im Westen.

Kirche Saint-Michel

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Knœrsheim gehörte dem 1992 gegründeten Gemeindeverband Communauté de communes des Coteaux de la Mossig an, der 2017 in der Communauté de communes de la Mossig et du Vignoble aufging. Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Saverne zum Arrondissement Molsheim.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 149 150 144 136 174 173 193 214

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Knœrsheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dekret Nr. 2014-1722 des französischen Innenministeriums zur Auflösung der Arrondissements Strasbourg-Campagne und Wissembourg und Umgliederung von Gemeinden des Arrondissements Saverne im Département Bas-Rhin