Knesebeck Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Knesebeck Verlag ist ein Buchverlag mit Sitz in München. Das mittelständische Unternehmen beschäftigt rund 20 Mitarbeiter.[1] Das Verlagsprogramm besteht überwiegend aus Bild- und Fotobänden. Zudem bietet der Verlag auch eine Reihe von Kinderbüchern und Kalendern an.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1987 als Knesebeck & Schuler Verlag von Rosemarie von dem Knesebeck (* 1947) und Wolfgang Schuler, der zuvor in leitender Funktion beim Max Hueber Verlag tätig war, gegründet. Zwei Jahre später trennten sich die Partner und das Unternehmen wurde in Knesebeck Verlag umbenannt.

In den 1990er-Jahren spezialisierte sich der Verlag auf Bild- und Fotobände. Seinen ersten Erfolg verzeichnete Knesebeck mit Isolde Ohlbaums „Denn alle Lust will Ewigkeit“. Seither ist der Verlag auch durch den Handel mit internationalen Fotorechten bekannt.

Im Jahr 2000 wurde die französische La Martinière Groupe Mehrheitsgesellschafterin des Verlags.

Von 2000 bis 2006 war Rosemarie von dem Knesebeck Vorsitzende des Bayerischen Landesverbandes im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.[3]

Der Titel „Fit for Cooking“ gewann 2008 den Gourmand World Cookbook Award. Im selben Jahr erhielt der Bildband „Equus“ die Auszeichnung in Silber im Rahmen der Verleihung des Deutschen Fotobuchpreises.[4]

Seit 2011 ist die La Martinière Groupe alleinige Eigentümerin des Verlags. Rosemarie von dem Knesebeck leitete ihn zunächst weiterhin zusammen mit ihrem Mann, Herneid von dem Knesebeck, der bereits 1991 in die Geschäftsleitung eingestiegen war. Zum Ende des Jahres 2011 gab sie die Führung ab an Antonia Bürger, bisher Assistentin der Geschäftsführung der Bonnier-Holding.

Autoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den bekanntesten Autoren und Fotografen des Verlags zählen unter anderem:[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Knesebeck Verlag
  2. Leistungsgemeinschaft Buchhandel eG
  3. Ansprache von Rosemarie von dem Knesebeck. In: geschwister-scholl-preis.de.
  4. Knesebeck Verlagsgeschichte
  5. Knesebeck Verlagsprogramm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]