Koch Frères

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société des Automobiles Koch Frères
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1898
Auflösung 1901
Sitz Paris
Branche Automobilhersteller
Koch von 1898
Koch von 1898

Die Société des Automobiles Koch Frères war ein französischer Automobilhersteller.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen aus Paris begann 1898 mit der Produktion von Automobilen.[1][2] Der Markenname lautete Koch. 1901 endete die Produktion.[1][2] Insgesamt entstanden etwa 25 Fahrzeuge.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Das einzige Modell basierte auf einem frühen Modell von Saurer. Das Fahrzeug war mit einem Einzylinder-Gegenkolbenmotor mit 3140 cm³ Hubraum und 6 PS Leistung ausgestattet, der im Heck montiert war, und über ein Dreiganggetriebe die Hinterachse antrieb. Unter anderem gab es die Karosserieform Doppelphaeton.

Ein Fahrzeug dieser Marke ist im Historischen Museum Arbon in Arbon zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Koch Frères – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.