Kōdansha-Manga-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kodansha-Manga-Preis)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kōdansha-Manga-Preis (jap. 講談社漫画賞 Kōdansha Manga Shō) ist eine Auszeichnung für Mangas. Der japanische Kōdansha-Verlag, einer der größten Verlage für Mangas in Japan, vergibt den Preis seit 1977 jährlich.

Die Idee zu einer ersten Version des Preises entstand 1959, als das Shōnen Magazine gegründet wurde und man zum 50-jährigen Bestehen des Verlages drei Auszeichnungen vergeben wollte. Neben Preisen für Photographien und Illustrationen verlieh Kodansha 1960 erstmals auch den Kōdansha-Kinder-Manga-Preis (講談社児童まんが賞 Kōdansha Jidō Manga Shō), einen Preis für japanische Comics, die für Kinder gezeichnet wurden. Der Preis, den unter anderem Shōtarō Ishinomori und Shigeru Mizuki gewannen, wurde 1969 zum neunten und letzten Mal vergeben. Wegen des 60-jährigen Bestehens von Kōdansha vergab man ab 1970 jedoch den Kōdansha-Kulturpreis (講談社出版文化賞 Kōdansha Shuppan Bunka Shō) und zeichnete in der Kategorie Kinder-Manga (児童まんが部門 Jidō Manga Bumon) verschiedene Zeichner und ihre Werke aus. Siebenmal wurde dieser vergeben und 1976 die Vergabe eingestellt.

Ein dritter Anlauf sollte bereits im darauf folgenden Jahr mit dem Kōdansha-Manga-Preis gestartet werden. Man vergab den Preis jedes Jahr in den zwei Kategorien Shōnen (少年部門 Shōnen Bumon) und Shōjo (少女部門 Shōjo Bumon). Die ersten Preisträger waren der Manga-Pionier Osamu Tezuka für seine beiden Werke Black Jack und Mitsume ga Tōru, Candy Candy von Yumiko Igarashi und Kyōko Mizuki sowie Haikara-san ga Tōru von Waki Yamato.

1982 führte man die Seinen- bzw. die allgemeine Kategorie (青年一般部門 Seinen Ippan Bumon) ein und benannte diese 1999, bei der 23. Verleihung, in „allgemeine Kategorie“ (一般部門 Ippan Bumon) um. Sie gilt als die wichtigste.[1] Seit 2003 existiert die Kategorie Jidō Manga Bumon (児童部門), in der Mangas für Kinder ausgezeichnet werden. Josei-Mangas werden entweder in der Shōjo-Kategorie oder in der allgemeinen Kategorie prämiert. So erhielt Jun Fukami für Waru den Preis in der allgemeinen Kategorie und Tomoko Ninomiya für Nodame Cantabile in der Shōjo-Kategorie. Seinen-Mangas werden für gewöhnlich ebenfalls in der allgemeinen Kategorie geehrt, eine Ausnahme war allerdings Yuzo Takadas Seinen-Manga 3×3 Augen, der in der Shōnen-Kategorie gewann. Der bislang einzige verliehene Spezialpreis ging 1985 an Osamu Tezuka für die von Kodansha veröffentlichte Komplettausgabe seiner Werke und sein 40 Jahre andauerndes Schaffen. Nur fünf Mangaka erhielten den Kodansha-Manga-Preis bereits zweimal, Tezuka, Makoto Kobayashi, Daisuke Terasawa, Harold Sakuishi sowie Kaiji Kawaguchi, der ihn sogar für drei Werke gewann – Actor, The Silent Service und Zipang.

Die Gewinner erhalten eine Urkunde, eine Bronze-Statue und ein Preisgeld von einer Million Yen. Eine Jury, hauptsächlich aus ehemaligen Preisträgern, Schriftstellern und Manga-Zeichnern bestehend, ermittelt aus mehreren Nominierten die Sieger.

Wie beim Shōgakukan-Manga-Preis wird das Sponsoring durch den Verlag wegen der Möglichkeit, verlagseigene Veröffentlichungen zu bevorzugen, bisweilen kritisch gesehen. 88 der bisher 109 ausgezeichneten Mangas (Stand: 2008) stammen von Kōdansha selbst.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1977–1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Shōnen Shōjo
1977 Osamu Tezuka für Black Jack und Mitsuma ga tōru Yumiko Igarashi und Kyōko Mizuki für Candy Candy
Waki Yamato für Haikara-san ga tōru
1978 Noboro Kawasaki für Football taka Yōko Shōji für Seito Shōkun!
1979 Kimio Yanagisawa für Tonda couple Yumiko Ōshima für Wata no Kuni Hoshi
1980 Gō Nagai für Suna no Ō Mayumi Yoshida für Lemon hakusho

1981–1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Shōnen Shōjo Seinen bzw. Allgemein
1981 Makoto Kobayashi für 1, 2 no Sanshirō Shizue Takanashi und Shunichi Yukimuro für Ohayō! Spank
1982 Motoka Murakami für Gakuto retsuden Suzue Miuchi für Yōkihi-den Machiko Satonaka für Karyūdo no seiza
1983 Mitsuru Miura für The Kabocha Wine Ryōko Yamagishi für Hi izuru Tokoro no Tenshi Fumi Saimon für P.S. Genki desu, Shunpei
1984 Yasuichi Ōshima für Batsu & Terii Hiromu Ono für Lady Love Katsuhiro Otomo für Akira
1985 Shūichi Shigeno für Bari Bari Densetsu nicht vergeben Kei Sadayasu und Jūzō Yamasaki für Okashina futari
Naomi Nishi für Mahiro taiken
1986 Tatsuya Hiruta für Kōtarō makaritōru Yukari Ichijō für Yūkan Club Osamu Tezuka für Adolf
Makoto Kobayashi für What's Michael?
1987 Takeshi Maekawa für Tekken Chinmi Yū Asagiri für Nana iru Magic Kaiji Kawaguchi für Actor
1988 Daisuke Terasawa für Mister Ajikko Akemi Matsunae für Junjō kureijii Fruits Mikio Igarashi für Bono Bono
Kazuhiro Kiuchi für Be-bop High School
1989 Toshiyuki Mutsu für Meimon! Dai-san yakyūbu Yumiko Suzuki für Shiratori Reiko de gozaimasu Shigeru Mizuki für Shōwa-shi
Momoko Sakura für Chibi Maruko-chan
1990 Masatoshi Kawahara für Shura no Mon Naka Marimura für Pride Kaiji Kawaguchi für The Silent Service
Harold Sakuishi für Gorillaman

1991–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Shōnen Shōjo Seinen bzw. Allgemein
1991 George Morikawa für Hajime no Ippo Mieko Ōsaka für Eien no nahara Kenshi Hirokane für Kachō Shima Kōsaku
Jun Fukami für Waru
1992 Sanbanchi Kawa und Tarō Nami für Kaze Hikaru Mariko Iwadate für Uchi no mama ga iu koto ni wa Yūji Aoki für Naniwa kin'yūdō
1993 Yuzo Takada für 3×3 Augen Naoko Takeuchi für Sailor Moon Hitoshi Iwaaki für Kiseijū
1994 Tsukasa Ōshima für Shoot! Junko Karube für Kimi no te ga sasayaite iru Yasuhito Yamamoto für Tetsujin Ganma
1995 Fumiya Sato und Yozaburo Kanari für Kindaichi Shonen Mari Ozawa für Sekai de ichiban yasashii ongaku Makoto Isshiki für Hanada Shōnen Shi
1996 Daisuke Terasawa für Shōta no Sushi Fusako Kuramochi für Tennen kokekkō Minoru Furuya für Ike! Inachū takkyūbu
1997 Yoshito Yamahara für Ryūrōden Natsumi Itsuki für Yakumo tatsu Minetaro Mochizuki für Dragon Head
1998 Tōru Fujisawa für Great Teacher Onizuka Miho Obana für Kodomo no Omocha Nobuyuki Fukumoto für Tobaku mokushiroku kaiji
Gonta King und Hagin Yi für Sōtenkōro
1999 Atsushi Kase für Chameleon Miwa Ueda für Peach Girl Michiharu Kusunoki für Wangan Midnight
2000 Yasushi Hoshino und Fūmei Sai für Shōbushi densetsu Tetsuya Satomi Ikezawa für Guru Guru Pon-chan Takehiko Inoue für Vagabond

2001–2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Kinder Shōnen Shōjo Allgemein
2001 Ken Akamatsu für Love Hina Natsuki Takaya für Fruits Basket Naoki Urasawa für 20th Century Boys
2002 Eiji Nonaka für Cromartie High School Fumi Yoshinaga für Seiyō Kottō Yōgashiten Kaiji Kawaguchi für Zipang
Harold Sakuishi für Beck
2003 Hiromu Shinozuka für Mirmo! Masashi Asaki und Yūma Andō für Kunimitsu no Matsuri Chika Umino für Honey and Clover Kazumi Yamashita für Tensai Yanagizawa Kyōju no Seikatsu
Yayoi Ogawa für Tramps Like Us
2004 Kazuhiko Owarawa für Ultra Ninpōchō Series Hirofumi Sawada für Sha na Kimi – Gikei Tomoko Ninomiya für Nodame Cantabile Masaki Segawa und Futaro Yamada für Basilisk
2005 Moyoco Anno für Sugar Sugar Rune Masahito Soda für capeta Risa Itō für Oi Piitan!! Norifusa Mita für Dragon Sakura
George Asakura für Koibumi Biyori
2006 Natsumi Andō für Kitchen no Ohime-sama Oh! Great für Air Gear Keiko Suenobu für Life Yuki Urushibara für Mushishi
2007 Etsushi Ogawa für Tenshi no Furaipan Kōji Kumeta für Sayonara Zetsubō Sensei Chiyo Rokuhana für I.S. Asa Higuchi für Ōkiku Furikabutte
Hiroki Yagami für Dear Boys Act II
2008 PEACH-PIT für Shugo Chara! Motoyuki Tanaka für Saikyō! Toritsu Aoizaka Kōkō Yakyūbu Karuho Shiina für Kimi ni Todoke Masayuki Ishikawa für Moyashimon
2009 Kaoru Hayamine und Kei Enue für Meitantei Yumemizu Kiyoshirō Jiken Note Hiro Mashima für Fairy Tail Ryō Ikuemi für Kiyoku Yawaku Kōsuke Fujishima für Oh! My Goddess
Motohiro Katō für Q.E.D.
2010[2] Tenya Yabuno für Inazuma Eleven Yūji Terajima für Daiya no A Akiko Higashimura für Kuragehime Tsujitomo und Masaya Tsunamoto für Giant Killing

2011–[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Kinder Shōnen Shōjo Allgemein
2011[3] Hidekichi Matsumoto für Honto ni Atta! Reibai Sensei Hajime Isayama für Shingeki no Kyojin Yuki Suetsugu für Chihayafuru Chika Umino für Sangatsu no Raion
Chūya Koyama für Uchū Kyōdai
2012[4] Ema Tōyama für Watashi ni ×× Shinasai! Marimo Ragawa für Mashiro no Oto Setona Mizushiro für Shitsuren Chocolatier Makoto Yukimura für Vinland Saga
2013[5] Makoto Raiku für Dōbutsu no Kuni Naoshi Arakawa für Shigatsu wa Kimi no Uso Kazune Kawahara und Aruko für Ore Monogatari!! Yūji Moritaka und Keiji Adachi für GurazeniAkira Hiramoto für Prison School
2014[6] Noriyuki Konishi für Yōkai Watch Hikaru Katsuki für Baby Steps Taamo für Taiyō no Ie Haruko Kumota für Shōwa Genroku Rakugo Shinjū
2015[7] Nakaba Suzuki für The Seven Deadly Sins
Wataru Watanabe für Yowamushi Pedal
Tsunami Umino für Nigeru wa Haji da ga Yaku ni Tatsu Tsutomu Nihei für Knights of Sidonia
2016[8] Tsuyoshi Yasuda für Days Junko für Kiss Him, Not Me Yū Suzunoki für Kōnodori
2017[9] Kotono Katō für Shōkoku no Altair Maki Miyoshi für P to JK Katsuhisa Minami für The Fable

2015 erhielt Tochi Ueyama für Cooking Papa den Sonderpreis zum 30-jährigen Bestehen der Serie.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ookiku Furikabutte wins Kodansha's Manga Award. Anime News Network, 9. Mai 2007, abgerufen am 22. Juli 2016.
  2. 34th Annual Kodansha Manga Awards Announced. Anime News Network, 11. Mai 2010, abgerufen am 27. April 2015 (englisch).
  3. March comes in like a lion, Space Bros. Win Kodansha Manga Awards. Anime News Network, 12. Mai 2011, abgerufen am 27. April 2015 (englisch).
  4. 36th Annual Kodansha Manga Awards Announced. Anime News Network, 10. Mai 2012, abgerufen am 27. April 2015 (englisch).
  5. Animal Land, Ore Monogatari!! Win 37th Kodansha Manga Awards. Anime News Network, 9. Mai 2013, abgerufen am 27. April 2015 (englisch).
  6. Yo-kai Watch, Baby Steps Win 38th Kodansha Manga Awards. In: Anime News Network. 8. Mai 2014, abgerufen am 27. April 2015 (englisch).
  7. Yowamushi Pedal, The Seven Deadly Sins Win 39th Kodansha Manga Awards. Anime News Network, 12. Mai 2015, abgerufen am 22. Juli 2016 (englisch).
  8. Kodansha Manga Awards Winners Announced. Anime News Network, 16. Mai 2016, abgerufen am 22. Juli 2016 (englisch).
  9. 41st Annual Kodansha Manga Awards' Winners Announced. Anime News Network, 9. Mai 2016, abgerufen am 22. Juni 2017 (englisch).