Swiss Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kolping Arena)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Swiss Arena
Die Swiss Arena in Kloten
Die Swiss Arena in Kloten
Frühere Namen

Waldstadion
Schluefweg (bis 2008)
Kolping Arena (2008–2015)

Daten
Ort SchweizSchweiz Kloten, Kanton Zürich, Schweiz
Koordinaten 686393 / 255190Koordinaten: 47° 26′ 30,6″ N, 8° 35′ 2,4″ O; CH1903: 686393 / 255190
Eröffnung 1952
Renovierungen 1977, 1982, 1997, 2008
Oberfläche Eisfläche
Parkett
Kapazität 7’624 Plätze (Eishockey)
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Swiss Arena, bis 2008 offiziell als Schluefweg bezeichnet, ist eine Freizeit- und Sportanlage in Kloten im Kanton Zürich in der Schweiz. Die darin enthaltene Eissporthalle ist die Heimstätte des NLA-Clubs EHC Kloten

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Gründung 1934 trainierten und spielte der EHC Kloten auf dem lokalen Nägelimoos Weiher. Da das im Winter zugefrorene Gewässer öfters dazu neigte, aufzubrechen und deswegen manche Spiele abgesagt werden mussten, entstand 1952 südlich von Kloten, damals noch mitten im Wald, eine Eisbahnanlage mit Natureis. Der Eishockeyverein zog im selben Jahr dorthin. Damals hiess die Anlage noch Waldstadion.[1]

Innenansicht der Swiss Arena

Im Jahr 1977 erneuerte und verstärkte man die alte Tribüne, die zudem überdacht wurde. 1982 folgten die Garderoben, ein Restaurant, sowie die Nordtribüne und eine Tiefgarage. Vor dem Stadion wurde eine zweite offene Eisfläche angelegt. 1997 erfolgte ein weiterer Umbau des Stadions. Die Tribüne wurde rings um das Eis vollständig geschlossen und das Dach durch eine Stahlkonstruktion ersetzt. Der Schluefweg gehörte zu diesem Zeitpunkt zu den modernsten Stadien der Schweiz. Das Stadion bietet 7’624 Zuschauern Platz, davon 2’300 Stehplätze und 5’324 Sitzplätze. Im Stadion werden auch Eishockey-Länderspiele ausgetragen.

Von 1997 bis 2004 wurden die Zurich Open (damals Swisscom Challenge) im Damentennis im Schluefweg durchgeführt.

Im August 2008 erwarb die Versicherungsgesellschaft Kolping Krankenkassen AG die Namensrechte am Eishockeystadion des Sportkomplexes für sieben Jahre.[2] Im selben Jahr wurde das Stadion wegen der Eishockey-WM in der Schweiz nochmals ein wenig verändert, so wurde beispielsweise ein Videowürfel eingebaut.

Die Arena erhielt zur Saison 2015/16 einen neuen Namen. Die Fluggesellschaft Swiss International Air Lines erwarb im Februar 2015 die Namensrechte für zunächst sechs Jahre. Seit dem 1. Mai 2015 trägt das Eishockeystadion den Namen Swiss Arena.[3]

Ab 2015 findet in der Arena das Unihockey-Superfinal statt. Daher wird nur noch in einem Spiel der Schweizer Meister gekürt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. kolping-arena.ch: Geschichte Stadion
  2. hockeyfans.ch: Schluefweg heisst neu Kolping Arena
  3. kloten-flyers.ch: Die Kloten Flyers spielen ab der Saison 2015/16 in der ‚Swiss Arena‘ Artikel vom 9. Februar 2015
  4. superfinal.ch: Offizielle Seite des Unihockey-Superfinal