Komm, du süße Todesstunde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bachkantate
Bachhand.jpg
Komm, du süße Todesstunde
BWV: 161
Anlass: 16. Sonntag nach Trinitatis / Mariä Reinigung
Entstehungsjahr: 1715
Entstehungsort: Weimar
Gattung: Kantate
Solo: A T
Chor: SATB
Instr: 2Fl 2Vl Va Bc
Text
Salomon Franck, Christoph Knoll
Liste der Bachkantaten

Komm, du süße Todesstunde, BWV 161, ist eine Kantate von Johann Sebastian Bach.

Sie wurde in Weimar vermutlich für den 6. Oktober 1715 (16. Sonntag nach Trinitatis) sowie für Mariä Lichtmess komponiert. Eine erneute Aufführung fand vermutlich am 16. September 1725[1] in Leipzig statt.

Der Text wurde von Salomon Franck (Sätze 1-5) und Christoph Knoll verfasst (6. Satz = 4. Strophe des Liedes Herzlich tut mich verlangen).

Das Choralthema basiert auf einer Melodie, die ursprünglich von Hans Leo Haßler komponiert wurde als weltliches Liebeslied Mein G’müt ist mir verwirret, gedruckt im Jahre 1601.[2][3] Das Lied O Haupt voll Blut und Wunden verwendet dieselbe Melodie. Es ist auch eine von mehreren Melodien, auf die der Text Befiehl du deine Wege von Paul Gerhardt gesungen wird (vgl. Matthäus-Passion, Choral Nr. 53).

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besetzung: zwei Blockflöten, zwei Violinen, Viola, Orgel, Basso continuo sowie zwei Solisten (Alt, Tenor) und vierstimmiger Chor.

Die Kantate besteht aus 6 Sätzen:

  1. „Komm, du süße Todesstunde“, Arie für Alt
  2. „Welt, deine Lust ist Last“, Rezitativ für Tenor
  3. „Mein Verlangen ist, den Heiland zu umfangen“, Arie für Tenor
  4. „Der Schluß ist schon gemacht“, Rezitativ für Alt
  5. „Wenn es meines Gottes Wille“, Chor
  6. „Der Leib zwar in der Erden“, Choral

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christine Blanken: A Cantata-Text Cycle of 1728 from Nuremberg: A preliminary report on a discovery relating to J. S. Bach’s so-called ‘Third Annual Cycle’, in: Understanding Bach 10, S. 9–30 (PDF)
  2. Alfred Dürr: Die Kantaten von Johann Sebastian Bach. Bärenreiter, Kassel 1971.
  3. Komm, du süße Todesstunde auf bach-cantatas (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]