Kommission Weltkirche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kommission Weltkirche (K X) ist eine von 14 Kommissionen der Deutschen Bischofskonferenz (DBK)

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kommission Weltkirche (K X) pflegt die internationalen Beziehungen der Deutschen Bischofskonferenz (DBK); das Hauptaugenmerk liegt auf der Zusammenarbeit mit anderen (kontinentalen, regionalen und nationalen) Bischofskonferenzen. Zudem trägt die K X die Verantwortung für die überdiözesane weltkirchliche Arbeit in Deutschland, vor allem für die Hilfswerke, deren Tätigkeit sie koordiniert und anleitet.

Zum Aufgabenspektrum der K X gehört auch der interreligiöse Dialog. Bei den Fragen von Entwicklung, Frieden und Menschenrechten arbeitet sie eng mit der Deutschen Kommission Justitia et Pax zusammen.

Zusammensetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder: (Stand: 8. März 2018[1])

Unterkommission für Lateinamerika (insbes. Adveniat)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder:

Unterkommission für Entwicklungsfragen (insbes. Misereor)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder:

Unterkommission für Missionsfragen (insbes. Missio)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder:

Unterkommission für Mittel- und Osteuropa (insbes. Renovabis)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder:

Unterkommission für den interreligiösen Dialog[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Bischofskonferenz: Kommission Weltkirche. Abgerufen am 8. März 2018.