Kommunalwahlen in Baden-Württemberg 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg fanden am 7. Juni 2009 gleichzeitig mit der Europawahl in Deutschland 2009 und Kommunalwahlen in sechs anderen Bundesländern statt.

In 1101 Gemeinden und 35 Landkreisen in Baden-Württemberg wurden die Mitglieder von Gemeinderäten und Kreistagen gewählt. In der Region Stuttgart wurde zusätzlich die Regionalversammlung gewählt.

Bei den Kommunalwahlen konnten die Wähler sowohl Stimmen häufen (kumulieren) als auch Kandidaten von einer Liste auf eine andere übertragen (panaschieren).

Wahlberechtigte und Bewerber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren deutsche Staatsbürger wie auch ausländische Mitbürger aus der EU. In den Gemeinden mit Ortschaftsverfassung wurden auch die Mitglieder der Ortschaftsräte bestellt. Insgesamt waren 7.929.946 Personen wahlberechtigt, das waren 175.739 mehr als bei den Kommunalwahlen 2004.

Es traten unter anderem die CDU, die SPD, Bündnis 90/Die Grünen, die FDP, die Freien Wähler, Die Linke und die Republikaner an.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endgültiges Ergebnis der Gemeinderatswahlen in Baden-Württemberg 2009[1] 2004[2]
FW Freie und Unabhängige Wählervereinigungen 37,6 35,5
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 28,1 32,1
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 16,8 18,1
GRÜNE Bündnis 90/Die Grünen 7,4 6,0
FDP Freie Demokratische Partei 4,6 2,8
DIE LINKE Die Linke 0,7 übrige
Parteien
0,9
REP Die Republikaner 0,2
ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei 0,1
DKP Deutsche Kommunistische Partei 0,0
CDU/FDP 0,0
Gemeinsam Gemeinsame Wahlvorschläge von Parteien mit Wählervereinigungen 4,5 4,7
gesamt (Rundungsdifferenz möglich) 100,0 100,0
Wahlbeteiligung 50,7 % 52,0 %


Endgültiges Ergebnis der Kreistagswahlen in Baden-Württemberg 2009[3] 2004[4]
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 34,6 38,6
FW Freie und Unabhängige Wählervereinigungen 24,3 23,7
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 17,9 18,7
GRÜNE Bündnis 90/Die Grünen 10,8 9,5
FDP Freie Demokratische Partei 7,4 5,5
DIE LINKE Die Linke 1,3 übrige
Parteien
2,0
ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei 0,7
REP Die Republikaner 0,6
NPD Nationaldemokratische Partei Deutschlands 0,1
Sonstige weitere Parteien 0,1
Gemeinsam Gemeinsame Wahlvorschläge von Parteien mit Wählervereinigungen 2,3 2,0
gesamt (Rundungsdifferenz möglich) 100,0 100,0
Wahlbeteiligung 51,5 % 53,1 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.statistik-bw.de/Wahlen/Kommunalwahlen_2014/GTabelle.asp
  2. http://www.statistik-bw.de/Wahlen/Landesdaten/Kommunalwahlen/LR_GrW.asp
  3. http://www.statistik-bw.de/Wahlen/Kommunalwahlen_2014/KTabelle.asp
  4. http://www.statistik-bw.de/Wahlen/Landesdaten/Kommunalwahlen/LR_KtW.asp