Kommunikationsinstrument

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kommunikationsinstrumente sind Werkzeuge der Kommunikationspsychologie für Beteiligte in Marketing-, Informations- und Entscheidungsprozessen, mit denen eine bestimmte Zielgruppe erreicht und angesprochen werden kann. Die Werkzeuge können intern (interne Kommunikation) und extern (externe Kommunikation) eingesetzt werden. Sie unterscheiden sich in Reichweite und Zielgenauigkeit. In der integrierten Kommunikation werden alle Kommunikationsinstrumente zielgerichtet auf allen Ebenen und einander ergänzend eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Herbst: Praxishandbuch Unternehmenskommunikation: Professionelle Gestaltung. Kommunikation mit wichtigen Bezugsgruppen. Instrumente und spezielle Anwender, 2003, ISBN 3589236310
  • Siegfried Schick: Interne Unternehmenskommunikation: Strategien entwickeln, Strukturen schaffen, Prozesse steuern, ISBN 3791026291