Kompasspflanze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum Begriff „Kompasspflanze“ im weiteren Sinne siehe Kompasspflanzen.
Kompasspflanze
Compass plant.jpg

Kompasspflanze (Silphium laciniatum)

Systematik
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Heliantheae
Gattung: Silphien (Silphium)
Art: Kompasspflanze
Wissenschaftlicher Name
Silphium laciniatum
L.

Die Kompasspflanze (Silphium laciniatum) ist eine Pflanzenart in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Silphium laciniatum

Physiologische Anpassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pflanze wächst in den Prärien der USA. Sie kann als Anpassung an starke Besonnung ihre vertikal ausgerichteten Blätter in Nord-Süd-Richtung einstellen. Die Blattspitzen zeigen dann in der Regel in Nord-Süd-Richtung, die Blattspreiten weisen hingegen nach Osten bzw. Westen. Versuche haben gezeigt, dass die Photosyntheserate und damit die CO2-Assimilation bei horizontaler Stellung der Blätter zwar genau so groß ist wie bei den vertikal in Nord-Süd-Richtung zeigenden Blättern, dass aber der Wasserverbrauch in der Mittagssonne wesentlich größer ist. Bei Stellung der Blätter in Ost-West-Richtung wäre die CO2-Assimilation geringer.

Mit dieser Blattausrichtung zählt Silphium laciniatum zu den Vertretern der Kompasspflanzen. Die englischen Bezeichnungen sind prairie compass plant oder compass flower.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas W. Jurik, Hanzhong Zhang und John M. Pleasants: Ecophysiological consequences of non-random leaf orientation in the prairie compass plant, Silphium laciniatum. In: Oecologia, Volume 82, Number 2, Springer, Berlin/Heidelberg, Februar 1990, S. 180–186, Zusammenfassung bei Springerlink

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Silphium laciniatum – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien