Kongsberg Automotive Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Kongsberg Automotive Holding (Begriffsklärung) aufgeführt.

Koordinaten: 34° 59′ 50″ N, 137° 0′ 29″ O

Kongsberg Automotive Holding
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 24. März 1987
Sitz Kongsberg, Norwegen
Leitung Henning Jensen (CEO), Bruce E. Taylor (Chairman)
Mitarbeiter 10.135
Umsatz 991 million (2013)[1]
Branche Automobilzulieferer
Website kongsbergautomotive.com

Die Kongsberg Automotive Holding ist ein Automobilzulieferer mit Hauptsitz in Kongsberg in Norwegen. Das Unternehmen ist in allen Kontinenten außer Afrika mit Standorten vertreten und erwirtschaftete 2008 mit 8000 Mitarbeitern einen Umsatz von 905 Mio €. Die zwei Standorte in Deutschland sind Heiligenhaus und Hallbergmoos. Der dritte deutsche Standort in Dassel (im Zuge der Übernahme der Teleflex Automotive erworben) wurde 2011 geschlossen.

Das Unternehmen ist in 3 Hauptunternehmensbereiche gegliedert:

  • Powertrain & Chassis
    • Driver control Systems
    • Drivline
  • Interior Systems
  • Fluid Transfer

Das Unternehmen ist eine Aktiengesellschaft und an der Osloer Börse gelistet (unter KOA). Die 20 größten Aktionäre halten etwa die Hälfte aller Unternehmensanteile.

Das Unternehmen entstand 1987 als Nachfolge von Kongsberg Våpenfabrikk.

Das Unternehmen wird geleitet von Henning Jensen. Aufsichtsratsvorsitzende ist Bruce E.Taylor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Annual Report 2013. Kongsberg Automotive. Abgerufen am 13. Februar 2013.