Konrad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Konrad ist ein männlicher Vorname und ein Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konrad leitet sich über mittelhochdeutsch Kuonrât von althochdeutsch kuoni „kühn, tapfer, mutig“ (mhd. küene, kune) und rât „Rat, Ratgeber“ (auch mhd. rât) ab[1] und bedeutet wörtlich „der kühne Ratgeber“ („kühn an Rat“), sinngemäß „der gute Ratgeber“. Die latinisierte Form ist Conradus, von der auch die Schreibung mit -d herrühren soll.[2] Andere vermuten Einfluss einer unverschobenen niederdeutschen Form wie in Cord.

In der zweiten Hälfte des Mittelalters war der Name Konrad weit verbreitet.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aktuell gebräuchliche Kurzformen: Koni, Kurt, Kony, Konny, Konni, Conny, Cord
  • friesisch: Keno
  • isländisch: Konráð
  • italienisch: Corrado
  • niederländisch: Koenraad, Kurzform: Koen, Kuber, Kiefer
  • polnisch: Konrad
  • portugiesisch: Conrado
  • rätoromanisch: Curdin
  • russisch: Конрад (nicht verwechseln mit Кондрат aus dem Altgriechischen)
  • schweizerisch: Conradin
  • spanisch: Conrado
  • tschechisch: Konrád

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heilige und Selige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herrscher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname (außer Herrscher)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sandra Konrad (* 1975), deutsche Psychologin und Autorin
  • Sarah Konrad (* 1967), US-amerikanische Skilangläuferin
  • Susanne Konrad (* 1965), deutsche Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verena Konrad (* 1979), österreichische Kuratorin, Kulturmanagerin und Architekturexpertin

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Konrad – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Max Gottschald: Deutsche Namenkunde. Unsere Familiennamen nach ihrer Entstehung und Bedeutung. (1. Aufl. München 1932) 3. Aufl. 1954, Nachdruck Berlin 1971, S. 283.
  2. Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1972, S. 291.