Konstantinos Laifis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Konstantinos Laifis
Personalia
Geburtstag 19. Mai 1993
Geburtsort ParalimniZypern
Größe 186 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
2007–2009 Enosis Neon Paralimni
2009–2011 Nottingham Forest
2011–2013 Anorthosis Famagusta
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2014 → Alki Larnaka (Leihe) 15 (1)
2013–2016 Anorthosis Famagusta 62 (8)
2016–2018 Olympiakos Piräus 0 (0)
2016–2018 → Standard Lüttich (Leihe) 68 (2)
2018– Standard Lüttich 39 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Zypern U 17 1 (0)
2010–2012 Zypern U 19 7 (0)
2013–2014 Zypern U 21 6 (0)
2014– Zypern 26 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 19. Mai 2019

2 Stand: 11. Juni 2019

Konstantinos Laifis (griechisch Κωνσταντίνος Λαΐφης Konstandínos Laΐfis, * 19. Mai 1993 in Paralimni, Zypern) ist ein zypriotischer Fußballspieler.

Der Abwehrspieler spielt aktuell beim belgischen Erstdivisionär Standard Lüttich. Er gehört dem aktuellen Kader der zyprischen Fußballnationalmannschaft an.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits als Jugendlicher spielte Laifis zwei Jahre beim englischen Verein Nottingham Forest, kehrte dann aber nach Zypern zu Anorthosis Famagusta zurück. Dort begann seine Profikarriere 2013.

Zu Beginn wurde er zum zypriotischen Verein Alki Larnaka ausgeliehen. Nach Ende dieser Leihe nach einem halbem Jahr spielte er für Anorthosis Famagusta selbst.

Im Sommer 2016 wechselte er zum griechischen Verein Olympiakos Piräus. Von dort wurde er sofort zum belgischen Verein Standard Lüttich ausgeliehen.[1] Nach zwei Jahren wechselte Laifis dann endgültig in den Kader von Standard Lüttich. Am 21. Juli 2019 wurde eine Verlängerung seines Vertrages bis 2022 bekannt.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der U 17-Mannschaft spielte er in mehreren Junioren-Auswahlen und dann in der A-Nationalmannschaft von Zypern. Mangels deren Qualifikation kam es noch zu keinen Einsätzen bei Europa- und Weltmeisterschaften.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Konstantinos Laifis rejoint les Rouches. Standard Lüttich, 9. Juli 2016, abgerufen am 5. Februar 2019 (französisch).
  2. Nouveau Contrat pour Konstantinos Laifis. Standard Lüttich, 21. Juli 2019, abgerufen am 22. Juli 2019 (französisch).