Kontor Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KONTOR Records GmbH
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 1996
Gründer Jens Thele
Sitz Hamburg, Deutschland
Website www.kontor.tv

www.kontorrecords.de

Labelcode LC 02182
Sublabel Sheffield Tunes
Genre(s) Dancemusik

Kontor Records ist ein Musiklabel aus Hamburg für Dance- und House-Musik. Hier stehen bekannte Künstler wie R.I.O., DJ Antoine, ATB, Gestört aber GeiL, Armin van Buuren, Hardwell, Mike Candys, Lost Frequencies, Stereoact, Lexy und K-Paul, Die Atzen (Frauenarzt & Manny Marc) und viele mehr unter Vertrag. „Kontor Records“ gilt weltweit als eines der erfolgreichsten deutschen Labels des Genres. Auf dem Sublabel Sheffield Tunes veröffentlicht die seit langem auf „Kontor“ aktive Band Scooter ihre Produktionen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kontor war ursprünglich der Name einer Diskothek in Hamburg. Nur wenige Monate nach der Eröffnung des Clubs gründete Jens Thele 1996 das Label, um lokalen DJs eine Plattform als Produzenten zu bieten. Den Beginn machten lokale Künstler wie Boys’R'Us, D.O.N.S. und Shahin & Simon. Bereits die erste Veröffentlichung „Drop The Gun“ von D.O.N.S. schaffte den Einstieg in die Charts auf Platz 100.

Im Verlauf der Jahre stiegen die Verkaufszahlen und das Künstler-Repertoire erweiterte sich um verschiedene Acts. ATB, Adeva, Hi-Gate, Blank & Jones, Spiller, Joe T. Vannelli, Trance Allstars und Starsplash wurden unter Kontor Records zu bekannten Größen in der Dance-Musik-Szene. Mittlerweile gehörten auch DJ Antoine, Armin van Buuren, Mike Candys, Lexy und K-Paul und R.I.O. zum festen Stamm bei Kontor.

Zu den aktuellen Erfolgsgeschichten gehören Lost Frequencies, Gestört aber GeiL und Stereoact.

Seit mehreren Jahren veröffentlicht das Label Compilations.

Im November 2012 erreicht der YouTube-Kanal von Kontor Records als einer der ersten deutschen YouTube-Kanäle mit Kontor.TV eine Million Abonnenten. Mittlerweile sind es 4,6 Mio. Abonnenten.

Hauptgesellschafter von Kontor ist die Edel AG, die 66,80 % aller Anteile besitzt.[1]

Kontor New Media[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003 wurde die Tochterfirma Kontor New Media gegründet, die sich auf den Vertrieb von digitalen Medien über das Internet spezialisiert hat. Kontor New Media wird von Jens Thele zusammen mit Michael Pohl geleitet und ist einer der führenden Digitalvertriebe in Europa. Das internationale Vertriebsnetz umfasst alle relevanten Services in den Bereichen Musik, Film, TV und Audiobook.

Kontor Booking[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als weiteres Standbein gründete Kontor Records eine Booking-Abteilung. Aktuell verbucht Kontor Booking z. B. Stereoact feat. Kerstin Ott („Die immer lacht“) im In- und Ausland. Daneben kümmert sich die Abteilung u. a. um das Booking von Micar, DJ Jerôme, Markus Gardeweg und die Kontor „Top Of The Clubs“-Tour.

No Deals With Assholes Consulting & Management[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des Jahres 2015 gründete Kontor Records die neue Division „No Deals With Assholes Consulting & Management“. Erstes Projekt der neuen Künstlermanagement-Abteilung des Hamburger Dance-Labels ist das DJ-Duo Gestört aber GeiL.

Kontor.TV & Kontor.FM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des YouTube-Kanals

Kontor.TV ist der offizielle YouTube-Kanal des Plattenlabels. Bereits ein Jahr nach der YouTube Gründung in 2005 gestartet, erscheinen dort regelmäßig die offiziellen Musikvideos der Künstler, die dort unter Vertrag stehen.

Mit mittlerweile mehr als 3,8 Mio- Abonnenten und weit über 3,5 Milliarden Videoviews ist Kontor.tv der erfolgreichste Musikkanal Deutschlands.

Im März 2012 startete Kontor.FM. Die Playlist beim Streamingdienst Spotify verzeichnet mehr als 375.000 Abonnenten. Weitere Kontor Playlisten sind z. B. Kontor Deep, Kontor Run Dance und Kontor Festival Sounds.

Kontor-Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1998 erscheinen regelmäßig Compilations. Die Kontor Top Of The Clubs ist sozusagen die ‚Mutter der Kontor-Compilations‘. Alle drei Monate legt Kontor mit dieser Reihe seine aktuellen Dance-Tipps in Form von DJ-Mix CDs vor. Mittlerweile sind die Kontor Top Of The Clubs-Veröffentlichungen zu einer Institution geworden, erreichen regelmäßig die Top 3 der deutschen Compilation-Charts und iTunes Topplatzierungen. Im Dezember 2016 erscheint bereits die Ausgabe Nummer 72 dieser Compilation.

Weitere Kompilationen, die bei Kontor Records erscheinen, sind unter anderem Kontor House Of House, Kontor Festival Sounds, Kontor Sunset Chill, Kontor Summer Jam, Deep House, Mayday, Tomorrowland, Big City Beats, Clubsolute u.v.m.

Cover Titel
Top of the clubs.png Kontor Top of the Clubs
Kontor House of House
Kontor Festival Sounds.jpg Kontor Festival Sounds
Kontor Summer Jam
Kontor Trapical
047058266-kontor-sunset-chill-2012.jpg Kontor Sunset Chill
Kontor Biggest of the Year

Künstler/DJs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit stehen folgende Künstler bei Kontor Records unter Vertrag. Es besteht keine Garantie zur Vollständigkeit:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PDF
  1. http://www.edel.com/uploads/media/2013_HR_Edel-AG_de.pdf
  2. https://kontornewmedia.com/
  3. http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/George-Angelopoulos-neuer-Head-of-Booking-bei-Kontor
  4. http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/Kontor-Records-gruendet-neue-Division-und-signt-Gestoert-aber-GeiL
  5. https://play.spotify.com/user/kontorrecordsofficial/playlist/1Jl4zMXcGWW9Qf5rzBQkns