Koptische Zahlschrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ⲃ͵ⲒⲆ
(2017 als koptische Zahl)

Die Bildung der Koptischen Zahlen ist wie die Buchstaben des koptischen Alphabetes an sich von dem griechischen System abgeleitet. So werden den Buchstaben des Alphabets entsprechend ihrer Stellung Zahlwerte zugeordnet. Hierbei gibt es jedoch drei Besonderheiten:

  • Die Sechs wird mit dem Buchstaben Sou dargestellt, der ansonsten keine weitere Funktion im Koptischen hat, und in dieser Funktion dem griechischen Stigma Ϛ entspricht.
  • Für die Neunzig steht das Fai Ϥ, während im Griechischen das Sampi Ϡ für diese Zahl steht.
  • Die 900 wird durch den Buchstaben Pˢis ənše repräsentiert, wogegen im griechischen das Qoppa Ϟ hierfür verwendet wird.

Vor allem im Bohairischen kamen zur Schreibweise der Zahlen zudem spezielle kursive Varianten der koptischen Buchstaben zum Einsatz, die sich im Aussehen teilweise erheblich von den normalen Buchstaben unterschieden.[1]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie auch bei den römischen Zahlen werden die Zahlen nun additiv gebildet, d.h. die Zeichen für die Einer, Zehner und Hunderter werden in absteigender Reihenfolge aneinandergeschrieben, sodass man sie einfach nur addieren muss. Um die Zahlen vom übrigen Text abzuheben, werden sie noch mit einem Überstrich versehen.

Große Zahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Darstellung von größeren Zahlen als 999 gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Durch ein nachgestelltes, dem Komma ähnliches Zeichen ( ͵ ) werden, ähnlich wie im griechischen System, die vorherigen Zeichen mit 1000 multipliziert. Auf diese Weise lassen sich nur Zahlen bis 999.999 darstellen.
  • Der Überstrich über den Tausenderziffern wird verdoppelt; über den Ziffern für Millionen verdreifacht usw.

Brüche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stammbrüche (½, ⅓, ¼ usw.) werden geschrieben, indem man hinter die Basis des Bruches ein apostrophähnliches Zeichen ( ʹ ) setzt. Eine Ausnahme bildet jedoch der Bruch ½, der mit einem besonderen Zeichen () geschrieben wird.

Ordinalzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei koptischen Ordinalzahlen (1., 2., 3. usw.) wird der Zahl einfach das Wort ⲙⲁϩ (mah, "füllen") vorangestellt.

Weibliche Zahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezieht sich die Zahl auf ein weibliches Wort, wird an die Zahl ein Ti ϯ ohne Überstrich gehängt.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ⲪⲞⲂ = 572
  • ⲢⲔⲀ͵ⲨⲠⲌ oder ⲢⲔⲀⲨⲠⲌ = 121.487
  • Ⲋ ⳽Ⲇʹ = 6,75
  • ⲙⲁϩ ϯ = die acht Millionste

Zahlenwerte der Buchstaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der ersten Buchstabenspalte ist der reguläre koptische Buchstabe angegeben und in der zweiten Spalte die kursive Zahlzeichen-Variante. Da diese erst 2014 in den Unicodestandard aufgenommen wurden (Unicodeblock Koptische Zahlzeichen) werden diese noch von kaum einem Font unterstützt.

Buchstabe Wert Buchstabe Wert Buchstabe Wert
𐋡 alpʰa 1 𐋪 iōta 10 𐋳 100
𐋢 bēta 2 𐋫 kappa 20 𐋴 sēmma 200
𐋣 gamma 3 𐋬 laula 30 𐋵 tau 300
𐋤 dalda 4 𐋭 40 𐋶 he 400
𐋥 ei 5 𐋮 50 𐋷 pʰi 500
𐋦 sou 6 𐋯 kˢi 60 𐋸 kʰi 600
𐋧 zēta 7 𐋰 ou 70 𐋹 pˢi 700
𐋨 ēta 8 𐋱 pi 80 𐋺 ō 800
𐋩 tʰēta 9 Ϥ 𐋲 fai 90 𐋻 pˢis ənše 900

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ISO/IEC JTC1/SC2/WG2 N3990: Final Proposal to Encode Coptic Epact Numbers in ISO/IEC 10646. Unicode Consortium; abgerufen am 4. September 2015 (englisch).