Koralpenhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koralpenhaus
ÖAV-Hütte Kategorie I
Koralpenhaus
Lage am Fuß des Großen Speikkogels; Kärnten; Talort: St. Stefan (Gemeinde Wolfsberg)
Gebirgsgruppe Lavanttaler Alpen
Geographische Lage: 46° 48′ 0″ N, 14° 59′ 0″ OKoordinaten: 46° 48′ 0″ N, 14° 59′ 0″ O
Höhenlage 1966 m ü. A.
Koralpenhaus (Kärnten)
Koralpenhaus
Besitzer Sektion Wolfsberg des ÖAV
Erbaut 1873/74
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten ganzjährig
Beherbergung 33 Betten, 21 Lager
Winterraum Lager
Weblink Website der Hütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Das Koralpenhaus ist eine Alpenvereinshütte des ÖAV in 1966 m Höhe, unterhalb des Großen Speikkogels in den Lavanttaler Alpen in Kärnten. Aufgrund der bequemen Lage in der Skiregion Koralpe ist die Hütte ein beliebtes Ziel von Tageswanderern.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hütte wurde 1873/74 von der Sektion Wolfsberg errichtet und in den Jahren 1969/70 um- und ausgebaut.

Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vom Koralpenparkplatz WegNr. 593 zum Koralpenschutzhaus (bewirtschaftet) WegNr. 560 [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Koralpenhaus, Alpenvereinaktiv.com (abgerufen am 1. Januar 2016).
  2. Koralpe – Wolfsberg – Rauchegg – Steinschneider – Koralpenhaus – Koralpenparkplatz. Weg Nr. 560–591–592, Tourismusverband Wolfsberg