Korb (Basketball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abmessungen des Korbes

Im Basketball muss der Ball in den Korb befördert werden. Dies kann der Spieler durch verschiedene Wurftechniken, z. B. durch einen Dunking oder durch einen Korbleger erreichen. Der Korb existiert auf jedem offiziellen Spielfeld zweimal, da jede Mannschaft ihren eigenen Korb verteidigen muss.

Der Korb hängt in einer Höhe von 3,05 Meter über dem Spielfeld und hat einen Durchmesser von 0,45 Meter. Das Brett, an dem der Korb befestigt ist, ist 1,05 Meter hoch und 1,80 Meter breit.

Im Sportjournalismus wird als Synonym für den Korb häufig das Wort Reuse eingesetzt.[1]

Netz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Netz, das den eigentlichen Korb bildet, verlangsamt den hindurchfallenden Ball und erfüllt damit zwei Funktionen: einerseits wird der erzielte Treffer für Spieler, Schiedsrichter und Zuschauer klarer erkennbar, andererseits kommt der Ball dadurch in berechenbarer Weise, im besten Fall in senkrechter Linie wieder ins Spiel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Basketballkörbe – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beispiel(e). In: wortschatz.uni-leipzig.de, abgerufen am 30. Januar 2013.