Kosmodrom Wenchang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 19° 37′ 38″ N, 110° 57′ 3″ O

Kosmodrom Wenchang (China)
Jiuquan
Jiuquan
Taiyuan
Taiyuan
Xichang
Xichang
Wenchang
Wenchang
Startplätze in der Volksrepublik China

Das Kosmodrom Wenchang (chinesisch 文昌卫星发射中心 Wénchāng Wèixīngfāshèzhōngxīn) im Nordosten der Insel Hainan auf dem Gebiet der Stadt Wenchang ist der für die nächste Generation von Trägerraketen und Raumfahrzeugen geplante südlichste der vier Weltraumbahnhöfe der Volksrepublik China. Raketen können von dort aus die Startphase über dem Meer verbringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An diesem Standort existierte seinerzeit ein Startgelände für Suborbital-Raketen vom Typ Zhinü. Der erste Start erfolgte am 19. Dezember 1988. Der Ausbau des Geländes zu einem Startplatz für Orbitalflüge wurde lange durch politische Überlegungen verhindert, weil man den Ort für zu gefährdet durch ausländische Mächte hielt. Sein Bau wurde im September 2007 vom chinesischen Kabinett und der zentralen Militärkommission beschlossen. Die Grundsteinlegung erfolgte am 14. September 2009,[1] im September 2014 wurde die Fertigstellung gemeldet.[2]

Durch seine größere Nähe zum Äquator am 19. Grad nördlicher Breite soll eine Steigerung der Ladungseffizienz um 7,4 Prozent gegenüber den anderen Startplätzen möglich sein. Dies würde eine Erhöhung der Nutzlast um 300 kg sowie eine Kostenersparnis von 6 Mio. US-Dollar pro Start bedeuten.[3]

Vom Kosmodrom Wenchang sollen geosynchrone Satelliten, schwere Satelliten sowie Weltraumstationen in den Orbit befördert und Weltraumsonden ins All geschickt werden. Auch ein Start bemannter Missionen wäre von Wenchang aus möglich. Das Startgelände wird für die Rakete Langer Marsch (CZ-5) genutzt. Der Stützpunkt verfügt über einen für den Antransport dieser Raketen geeigneten Hafen. Neben einer Raketenabschussbasis und einer Leitzentrale sollen auf dem 20 Quadratkilometer großen Gelände nach derzeitigem Stand auch eine Montagehalle sowie ein Wissenschaftspark entstehen.

Der erste Start von der neuen Anlage erfolgte am 25. Juni 2016 12:00 UTC mit dem Erststart der Langer Marsch 7.[4][5] Der erste Start einer Langer Marsch 5 war am 3. November 2016.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. China begins space center construction in southern island of Hainan. Xinhua, 14. September 2009, archiviert vom Original am 23. September 2009; abgerufen im 14. September 2009 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/news.xinhuanet.com
  2. Space Daily: China completes construction of advanced space launch facility. 12. September 2014, abgerufen am 13. September 2014 (englisch).
  3. Xinhua: China Focus: China successfully launches new generation carrier rocket. 25. Juni 2016, abgerufen am 4. Juli 2017 (englisch): „This means rockets launched in Wenchang could will allow their payload to be increased by more than 300 kg, 7.4 percent more than from any of the other three centers. That translates into a saving of 6 million U.S. dollars each launch“
  4. Launch Schedule. Spaceflight Now, 16. Mai 2016, abgerufen am 19. Mai 2016 (englisch).
  5. nasaspaceflight.com: China successfully debuts Long March 7 rocket | NASASpaceFlight.com, abgerufen am 26. Juni 2016