Kosmos 656

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsdaten
Mission: Kosmos 656
NSSDC ID: 1974-036A
Raumschiff: Sojus 7K-T (GRAU-Index 11F615A9)
Masse: 6.675 kg
Trägerrakete: Sojus (GRAU-Index 11A511)
Besatzung: 0
Start: 27. Mai 1974, 07:26 UTC
Startplatz: Baikonur LC1
Landung: 29. Mai 1974, 07:50 UTC
Flugdauer: 2d 0h 24min
Umlaufzeit: 89,7 min
Bahnneigung: 51,6°
Apogäum: 364 km
Perigäum: 194 km
Navigation
Vorherige
Mission:
Kosmos 638
Nachfolgende
Mission:
Sojus 14

Kosmos 656 ist die Tarnbezeichnung für einen unbemannten Flug des sowjetischen Raumschiffs Sojus. Die Mission diente als Test für die neue Sojus-Variante 7K-T, die als Transportfähre für Besatzungen der militärischen Raumstation Almaz konzipiert war.

Flug[Bearbeiten]

Der Start des Raumschiffs erfolgte am 27. Mai 1974 um 07:26 Uhr UTC vom sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur. Die Sojus-Trägerrakete brachte Kosmos 656 in einen 364 Kilometer hohen Erdorbit, wo das mit einem neuen automatischen Andocksystem ausgestattete Raumschiff einen zweitägigen Testflug absolvierte. Der erste bemannte Einsatz der modifizierten Sojus-Version erfolgte einen Monat später im Rahmen einer Mission zur Raumstation Saljut 3.[1][2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Dennis Newkirk: Almanac of Soviet Manned Space Flight. Gulf Publishing Company, Houston, 1990. S. 124
  2. Rex Hall/David Shayler: Soyuz: A Universal Spacecraft. Praxis Publishing, Chichester, 2003.