Kowloon City District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
九龍城區
Kowloon City District
Kowloon City
Lage des Kowloon City District in Hongkong
Lage des Kowloon City District in Hongkong
Basisdaten
Staat Volksrepublik China
Sonderverwaltungszone Hongkong
Fläche 10 km²
Einwohner 418.732 (2016[1])
Dichte 41.999 Einwohner pro km²
Gründung 1981
ISO 3166-2 HK
Webauftritt Kowloon City District Council (en, zh)
Politik
Chairman SIU, Leong-sing
蕭亮聲
(Stand Mai 2020)[2]
Partei Democratic (民主黨)
Blick auf Kowloon City
Blick auf Kowloon City

Koordinaten: 22° 19′ 42″ N, 114° 11′ 30″ O

Kowloon City District (chinesisch 九龍城區 / 九龙城区, Pinyin Jiǔlóngchéng Qū, Jyutping Gau2lung4sing4 Keoi1 – „Bezirk Kowloon City“) ist ein Verwaltungsgebiet Hongkongs in Kowloon gegenüber von Hong Kong Island. Es umfasst die eigentliche Kowloon City und weitere umliegende Stadtteile von Hongkong.

Auf dem Gebiet befanden sich die nicht mehr existente Kowloon Walled City sowie der ehemalige Flughafen Kai Tak, die jeweils in einen Park beziehungsweise neues Bauland umgesetzt wurden. Der Distrikt erstreckt sich heute von der City University of Hong Kong im äußersten Nordwesten über die eigentliche Kowloon City, die Stadtteile To Kwa Wan und Hung Hom bis zum Bahnhof Hung Hom.[3]

District Council[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kowloon City District Council ist der „Distriktrat“ – ein Verwaltungsorgan unterhalb des Home Affairs Bureau („Büro für Inneres“) von Hongkong – für den Kowloon City District und setzt sich aus 25 Abgeordneten zusammen. Jeder Abgeordnete wird in einem der 25 Wahlkreise gewählt. Die Verteilung der Wahlkreisabgeordneten auf die derzeit im District Council vertretenen Parteien wird in folgender Tabelle dargestellt (Abgeordnete von ehemals im District Council vertretenen Parteien bleiben unerwähnt):[4]

    Partei Abgeordnete nach Wahlen Abgeordnete
derzeit
1994 1999 2003 2007 2011 2015 2019
  Democratic 2 4 7 2 1 2 10
10/25
  parteilos 4 4 5 8 9 8 7
6/25
  DAB 2 3 2 6 7 8 4
4/25
  BPA - - - - - 5 3
3/25
  Liberal 2 4 3 2 1 1 1
1/25
  SK - - - - - - 0
1/25
Current Map of Kowloon City District Council.svg
Derzeitige Parteizugehörigkeit der Wahlkreisabgeordneten
Sitzverteilung im Kowloon City District Council derzeit
       
Insgesamt 25 Sitze

Besonderes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Übergabe Hongkongs an die Volksrepublik China hatte das Pro-Peking-Lager stets eine deutliche Mehrheit gegenüber dem Pro-Demokratie-Lager im Kowloon City District Council. Bei den Kommunalwahlen in Hongkong 2019, wo das Pro-Demokratie-Lager einen Erdrutsch-Sieg erzielen konnte, wurde auch im Kowloon City District Council das Pro-Demokratie-Lager stärker als das Pro-Peking-Lager. Dennoch erreichte das Pro-Peking-Lager hier im Vergleich zu anderen Distrikten ein relativ gutes Ergebnis, da der Kowloon City District eine Hochburg für das Pro-Peking-Lager ist.

Seit den Kommunalwahlen in Hongkong 1999 gehört die prominente Politikerin Starry Lee, welche seit 2015 Vorsitzende der Democratic Alliance for the Betterment and Progress of Hong Kong ist, dem Kowloon City District an. Bei den Kommunalwahlen in Hongkong 2019 konnte sie ihren Sitz knapp gegen den ebenfalls prominenten pro-demokratischen Leung Kwok-hung von der League of Social Democrats verteidigen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kowloon City District – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2016 Population Census: Summary Results. Census and Statistics Department, Hong Kong Government, 2017, abgerufen am 1. April 2019.
  2. Kowloon City DC Members. Kowloon City District Council, abgerufen am 2. Februar 2020 (chinesisch, englisch).
  3. EAC : Electoral Boundary Maps (2015 DC Election). Abgerufen am 1. April 2019 (chinesisch, englisch).
  4. 2019 District Councils Election - Election Results. Abgerufen am 2. Februar 2020 (chinesisch, englisch).
  5. Kimmy Chung, Victor Ting: DAB chiefs reject leader Starry Lee’s offer to resign over poll disaster. South China Morning Post, 25. November 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (englisch).