Krähenfüße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kopf eines alten römisches Mannes, unbekannter Künstler, um 60 v. Chr. Die realistische Wiedergabe (Glatze, Krähenfüße, Gesichts- und Halsfalten) entspricht dem damaligen Darstellungsideal.

Krähenfüße ist die umgangssprachliche Bezeichnung von Fältchen im Augenbereich, da diese wegen ihrer strahlenförmigen Struktur an echte Krähenfüße erinnern. Die moderne Schönheitschirurgie bietet die Entfernung solcher Falten zum Beispiel mittels Botox an.

Krähenfüße können durch genügend Feuchtigkeit in Form von Wasser und Cremes gepflegt werden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: Krähenfuß – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!