Kräutermühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
handbetriebene Kräutermühle aus Plastik

Eine Kräutermühle (auch Grinder, Crusher, Crunsher, Brösler, Häcksler oder Weedmaschine genannt) ist ein Gerät, das zum Zerkleinern von Kräutern verwendet wird. Die Mühlen werden in der Regel aus Kunststoff oder Holz, hochwertigere Modelle aus Metall oder Keramik gefertigt.

Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Kräutermühle ist aus zwei runden Scheiben aufgebaut, die an der Seite kleine Stifte oder Klingen haben. In den Hohlraum, der sich beim Zusammenstecken zwischen den beiden Hälften bildet, wird das zu zerkleinernde Gut gelegt. Durch gegenläufiges Drehen wird das Kraut zerkleinert. In einigen Mühlen ist zusätzlich ein Fach für die Aufbewahrung des Mahlgutes vorhanden.

Verwendung beim Zerkleinern von Hanf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vierteiliger Grinder mit Pollinator

Mühlen dieser Art werden auch häufig zum Zerkleinern von Marihuana verwendet. In diesem Jargon werden diese Mühlen meist Grinder genannt. Einige dieser Grinder haben zur Gewinnung von Haschisch neben dem Fach für die zerkleinerten Kräuter ein weiteres, in dem durch ein sehr feinmaschiges Sieb, auch Pollinator genannt, der Blütenstaub aufgefangen wird.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Kräutermühle – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://longpapers.net/grinder